Ratgeber Frühjahrsputz: Vertreiben Sie die dunkle Jahreszeit aus Ihrem Zuhause - Haushalts-Magazin.de
Home / Hausputz / Ratgeber Frühjahrsputz: Vertreiben Sie die dunkle Jahreszeit aus Ihrem Zuhause

Ratgeber Frühjahrsputz: Vertreiben Sie die dunkle Jahreszeit aus Ihrem Zuhause

Mindestens einmal im Jahr sollte die Wohnung von oben bis unten geschruppt werden. In den meisten Haushalten wird der Großputz im Frühjahr erledigt, um mit den steigenden Temperaturen auch den Winter aus dem Zuhause zu vertreiben. Dazu gehört allerdings mehr, als nur die dicke Staubschicht auf den Schränken zu entfernen. Wir zeigen Ihnen, was Sie beim Frühjahrsputz nicht vergessen dürfen und wie Ihre Wohnung wieder blitzblank strahlen wird.

Die Vorbereitung

Wenn Sie alle nötigen Utensilien parat haben, wird der Frühjahrsputz nahezu von alleine laufen. Stellen Sie sich verschiedene Lappen, Schwämme, Eimer und Reinigungsmittel griffbereit, holen Sie den Staubsauger aus dem Schrank und räumen Sie alles, was sich im Weg befindet, zur Seite. Bei 1PlusHygiene finden Sie für jedes Anwendungsgebiet das richtige Putzmittel. Vergessen Sie zudem nicht, für musikalische Unterhaltung zu sorgen. Mit Ihren Lieblingssongs wird Ihnen das Putzen noch leichter fallen.

Misten Sie aus

Ein Frühjahrsputz sollte immer zuerst mit Ausmisten beginnen. Dazu gehört es, abgelaufene Lebensmittel in den hintersten Ecken des Küchenschranks zu entsorgen und alte Klamotten einzumotten oder in einen Kleidercontainer des Deutschen Roten Kreuz zu geben. Gehen Sie jeden Raum systematisch durch und überlegen Sie sich, was Sie wirklich noch benötigen. Vielleicht findet sogar bald ein Flohmarkt in Ihrer Nähe statt, bei dem Sie mit Ihren alten Dingen noch etwas Geld verdienen können.

Schritt für Schritt zu einem sauberen Zuhause

  1. Putzen Sie Ihre Fenster, nehmen Sie die Gardinen zum Waschen ab und säubern Sie die Fensterbänke innen wie außen.
  2. Nehmen Sie ein Mikrofasertuch zur Hand und wischen Sie Staub. Schränke, Heizkörper, Pflanzenkübel – Hausstaub setzt sich überall ab und kann auf Dauer sogar der Gesundheit schaden. Vergessen Sie nicht, auch die Oberseite der Schränke sowie die Einlegböden zu reinigen.
  3. Nehmen Sie sich als nächstes die Küche Die Schränke werden feucht ausgewischt, Backofen, Geschirrspüler, Herd, Kühlschrank und Mikrowelle gereinigt und die Fließen abgewaschen. Nutzen Sie den Frühjahrsputzt, um auch den Wasserkocher und die Kaffeemaschine zu entkalken.
  4. Auch im Badezimmer sollten die Schränke feucht ausgewischt und die Fließen gesäubert werden. Der Spiegel wird mit Glasreiniger auf Hochglanz gebracht, Waschbecken, Dusche und Badewanne gereinigt und die Abflüsse von Rückständen befreit. Desinfizieren Sie zudem die Toilette und vor allem die Toilettenspülung, um Bakterien zu beseitigen.
  5. Beziehen Sie die Betten neu und reinigen Sie alle Teppiche und Polstermöbel. Wie der Teppich wieder richtig sauber wird, verraten wir hier.
  6. Zum Abschluss werden die Böden gereinigt. Nutzen Sie den Großputz, um auch unter und hinter den Möbeln zu putzen. Aber Achtung: Jeder Bodenbelag hat andere Anforderungen an die optimale Reinigung.
Ratgeber Frühjahrsputz: Vertreiben Sie die dunkle Jahreszeit aus Ihrem Zuhause
4.1 (81.74%) 23 Artikel bewerten