Home / Wohnen / Industrieböden für den Einsatz im Haus

Industrieböden für den Einsatz im Haus

Der Industrieboden wurde für die Auslegung von Fabriken, Werkhallen und Warenlager konzipiert. Diese unterliegen täglich einer hohen Belastung durch das Befahren mit LKW, Staplern und anderen schwergewichtigen Fahrzeugen. Sie müssen deshalb äußerst widerstandsfähig sein und auch Feuchtigkeit, Staub oder anderen Verschmutzungen standhalten. Die PVC-Bodenbeläge sind sowohl einfach zu verlegen als auch zu reinigen und instandzuhalten. Insbesondere die heterogene CV-Variante wird gleichfalls in Wohngebäuden eingesetzt. Sie eignet sich unter anderem für den Hobbykeller, die Garage oder Außenbereiche wie eine Terrasse.

Vorteile von Industrieböden

Zahlreiche vorteilhafte Eigenschaften eines Industriebodens kommen Nutzern auch in ihrem Zuhause zugute. Dazu gehören beispielsweise:

  • große Farbauswahl
  • Rutschfestigkeit
  • Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit
  • zur Verlegung sind keine zusätzlichen Lacke oder andere toxische Chemikalien notwendig
  • gute Feuerwiderstandsfähigkeit

Grundreinigung von PVC-Böden

Bei der Reinigung von Industrieböden kann jederzeit ein Dampfreiniger eingesetzt werden. Positiv ist, dass keine Reinigungsmittel erforderlich sind. Auf diese Art und Weise lassen sich umweltfreundlich auch hartnäckige Kalk- und Fettflecken entfernen. Weiterhin werden bis zu 99 Prozent an Keimen und Bakterien beseitigt.

Gleichfalls umweltschonend ist der Einsatz von einem Gemisch aus Essig und heißem Wasser, im Verhältnis 1:1. Zunächst wird der Boden abgekehrt, danach wischt man ihn feucht und trocknet hinterher nach. Damit die Oberfläche nicht beschädigt wird, sollte ein Besen mit weichen Borsten genutzt werden.

Entfernung hartnäckiger Flecken auf dem PVC-Boden

Für schwer zu entfernende Verunreinigungen, beispielsweise durch verschütteten Wein oder Fruchtsäfte, eignet sich Backsoda. Hierfür bereitet man eine dickflüssige Paste aus drei Teilen des Hausmittels und einem Teil Wasser. Diese wird direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen und muss eine längere Zeit einziehen können. Schlussendlich wird der Bereich mit einem trockenen Tuch abgerieben.

Darüber hinaus ist Reinigungsalkohol wie Ethanol und Brennspiritus ein gutes Mittel zur Beseitigung grober Flecken, verursacht zum Beispiel durch Tinte, Make-up oder weitere pigmentierte Stoffe. Der speziell für Reinigungszwecke eingesetzte Alkohol ist eine Lösung ohne jegliche Zusatzstoffe. Er wird auf ein weiches Tuch getropft, sodann bearbeitet man die Verunreinigungen intensiv. Dabei lösen sich die Flecken auf, der Boden bleibt unbeschädigt.

Tipp zur Beseitigung von Abnutzungsstellen auf dem PVC-Belag

Schleifspuren und Kratzer gehören zu den Abnutzungserscheinungen, die nicht immer auszuschließen sind. Sind diese nur oberflächlich, kann man sie in den meisten Fällen mit einem Trick beseitigen. Notwendig sind einige Tropfen Kriechöl sowie ein alter Putzlappen. Mit diesen lassen sich die abgenutzten Stellen polieren, wodurch sie in der Regel komplett verschwinden. Ersatzweise ist auch Speiseöl einsetzbar. Erfolge sind jedoch ausschließlich nur zu erreichen, wenn es sich um Oberflächenbeschädigungen handelt. Gehen diese tiefer in den PVC-Boden greift man am besten auf Reparatur-Sets zurück, die speziell für Kunststoff-Oberflächen entwickelt wurden, zurück.

Industrieböden für den Einsatz im Haus
3.7 (73.33%) 3 Artikel bewerten