ANZEIGE: Home / Fleckentfernung / Haushaltstipps- hartnäckige Flecken aus der Kleidung entfernen

Haushaltstipps- hartnäckige Flecken aus der Kleidung entfernen

Ein Rotweinfleck auf dem Lieblingskleid, oder stark verschmutzte Berufsbekleidung, deren Ölflecken der normale Waschgang in der Maschine nicht entfernen kann? Mit unseren Haushaltstipps gehören solche Probleme der Vergangenheit an, denn für jeden Fleck gibt es da passende Hausmittel, das man anwenden sollte, bevor die Kleidung in die Waschmaschine kommt.

Das passende Mittel und die richtige Vorbehandlung

Nichts ist wichtiger als das passenden Mittel gegen den Fleck zu kennen, denn ein Universalmittel zeigt leider nur sehr selten den gewünschten Erfolg bei wirklich hartnäckigen Flecken. Doch fast genauso wichtig ist es, wie und wann das Mittel auf den Fleck aufgetragen wird, um die Flecken gut zu entfernen.

Das hilft gegen Rotweinflecken

Auf Teppichen und Polstern wird bei Rotweinflecken gerne zu Salz gegriffen, damit die Flüssigkeit aus dem Stoff gezogen wird. Allerdings hat Salz den Nachteil, dass es ebenfalls einen Fleck zurücklassen kann. Wer sicher gehen möchte, dass der Fleck restlos entfernt wird, der greift lieber zu einem Weißweinessig und tupft den Fleck vorsichtig mit einem darin getränkten Lappen ab. Anschließend gehört das Kleidungsstück wie gewohnt in die Waschmaschine. Hierbei sollte man die Pflegehinweise in dem jeweiligen Kleidungsstück beachten.

Fleckentferner gegen Öl und Fett

Hartnäckige Flecken durch Öl und Fett, die gerne auf Berufskleidung von Mechanikern oder aber auch bei der Arbeit in der Küche entstehen können entfernt man mit diesem einfachen Trick fast mühelos. Hierzu gieße einfach etwas stark sprudelndes Mineralwasser auf den Fleck und lass dieses einwirken. Für Flecken, die schon über einen längeren Zeitraum auf der Kleidung eingetrocknet sind, kann man zu Gallseife greifen. Mineralwasser eignet sich nur für frische Flecken.

Das hilft gegen Kaffeeflecken

Hier muss man wieder entscheiden, ob es sich um einen frischen oder einen eingetrockneten Fleck handelt. Bei eingetrockneten Flecken raten wir wie auch schon oben beschrieben zu einer Behandlung mit Gallseife, bevor man das Kleidungsstück in die Wäsche gibt. Frische Kaffeeflecken lassen sich mit Hilfe von warmen Wasser entfernen. Vorab sollte man jedoch die überschüssige Flüssigkeit mit einem Küchenkrepp aufnehmen.

Flecken aus Jeanshosen erfolgreich entfernen

Bei der Behandlung von Flecken, die sich auf einer Jeanshose oder einem anderen Kleidungsstück aus Jeansstoff befinden, ist Vorsicht geboten. Bleichende Mittel, wie Backpulver oder säurehaltige Flüssigkeiten, solltet ihr lieber vermeiden. Denn sonst könnten die Textilien ausbleichen. Warmes Wasser mit Waschpulver als Vorbehandlung vor dem eigentlichen Waschgang in der Waschmaschine oder auch Mineralwasser sind hier geeignete Methoden, um den Fleck nachhaltig zu entfernen. Bei besonders intensiven Flecken kann es auch ratsam sein, die Jeans über mehrere Stunden in Wasser und Pulver einzuweichen, bevor man sie in die Wäsche gibt.

Fazit

Um Flecken erfolgreich aus Textilien zu entfernen, ist es ratsam direkt zu einem Mittel zu greifen, bevor der Fleck die Möglichkeit hat in die Fasern der Kleidung einzudringen. Doch auch bei eigetrockneten Flecken kann der passende Fleckenentferner vor der Wäsche noch hilfreich sein. Die meisten wirksamen Mittel finden sich in jedem Haushalt und in Kombination mit einem guten Pulver und dem passenden Waschgang sollten die Flecken leicht zu entfernen sein.