Home / Garten / Grün in der Großstadt: Schrebergärten effektiv nutzen

Grün in der Großstadt: Schrebergärten effektiv nutzen

Das Leben in einer Großstadt ist oft turbulent und schnelllebig. Viel Zeit zur Entspannung und Regeneration bleibt dabei selten. Dabei wäre ein Garten oder zumindest ein Balkon der perfekte Ort, um sich vom Trubel zu erholen. In den Großstädten Deutschlands hat jedoch nur jeder Sechste einen Zugang zu einem Garten. Nur in jeder dritten Wohnung befindet sich zudem ein Balkon.
Damit Sie in der Großstadt jedoch auch Natur erleben können, gibt es Grundstücke, die Sie speziell dafür mieten können: sogenannte Schrebergärten.
Was Sie mit einem Schrebergarten anstellen können und wie Sie diesen effektiv nutzen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Der Schrebergarten als Hobby

Viele Menschen, die sich für das Mieten eines derartigen Grundstückes entscheiden, haben einen grünen Daumen und möchten diesen als Hobby ausleben. So kommt es nicht selten vor, dass unterschiedliches Obst und Gemüse angepflanzt wird. Das hat den Vorteil, dass Sie sich erhebliche Lebensmittelkosten sparen. Zusätzlich können Sie Ihrer Leidenschaft nachgehen. Ein Nachteil besteht jedoch daraus, dass die Pflege von Obst und Gemüse vor allem im Sommer sehr zeitintensiv ist. Tomaten sollten beispielsweise täglich gegossen werden. Das kann für Personen, die beruflich oder familiär sehr eingespannt sind, problematisch werden.

Wiedererkennungswert im Schrebergarten schaffen

Es ist immer schön, wenn ein persönlicher Touch in Eigenheimen oder Schrebergärten sichtbar wird. Das können Sie beispielsweise durch das Aufstellen der Fahnen oder Wappen von Lieblingsvereinen tun. Dafür gibt es einen Fahnenmast für den Garten, den Sie beliebig nutzen können. Mit der passenden Fahne wertet dieser den Schrebergarten auf und bringt unter Umständen ein weiteres Hobby von Ihnen ins Gesamtbild ein.
Eine andere schöne Dekoration kann aus kleinen Skulpturen oder den klassischen Gartenzwergen bestehen. Diese lassen sich gut zu sich im Garten befindenden Pflanzen integrieren. Zu beliebten Skulpturen gehören auch kleine Brunnen, die wie ein Wasserfall plätschern und ebenfalls zur Entspannung beitragen.

Entspannung großgeschrieben

Pflanzen, Obst und Gemüse sind schön, gut und praktisch, eine wichtige Komponente sollten Sie dennoch nicht vergessen: die Entspannung. Jeder Schrebergarten verfügt in der Regel über ein kleines Gartenhäuschen oder eine Gartenlaube, die Ihnen Stauraum gewährt. Neben nützlichen Gartengeräten können Sie sich über platzsparende Sitzmöbel Gedanken machen. Klappsessel und Sonnenliegen sind besonders beliebt, weil diese einfach an eine Wand angelehnt werden können. In den benötigten Platz müssen Sie zusätzlich noch die Polsterauflagen der Sessel einberechnen. Der Tisch für die Ablage von Speisen oder einem kühlen Getränk kann, je nach Tischmaterial, ganzjährig im Garten selbst stehen. Alternativ gibt es jedoch auch kleine Tische, die Sie einklappen können.
Vor allem im Hochsommer ist es relevant, dass Sie sich zusätzlich gegen die Sonneneinstrahlung schützen. Sonnencreme ist dabei eine gute Lösung, wenn Sie aktiv im Garten arbeiten. Wenn Sie jedoch entspannen und die Seele baumeln lassen, ist ein Sonnenschutz eine gelungene Alternative. Dabei gibt es unzählige unterschiedliche Varianten, von denen Sie sich individuell eine passende aussuchen können.

Warum ist ein Schrebergarten von Vorteil?

Im Gegensatz zu einem eigenen Garten am Haus, ist der Schrebergarten durch eine räumliche Trennung vom Alltag gekennzeichnet. Sie können die alltäglichen Sorgen und Probleme hinter sich lassen und in „eine andere Welt eintauchen“. Zusätzlich vernetzen Sie sich mit einem Schrebergarten automatisch mit Nachbargärten, wodurch Sie neue Kontakte knüpfen und unter Umständen auch Freundschaften entstehen. Wenn Sie bereits den Wunsch für einen Schrebergarten hegen, so verlieren Sie keine Zeit.

Grün in der Großstadt: Schrebergärten effektiv nutzen
4.4 (87.62%) 21 Artikel bewerten