ANZEIGE: Home / Wohnen / Wohntrends 2021: So wohnen wir dieses Jahr

Wohntrends 2021: So wohnen wir dieses Jahr

Diesen Trends 2021 für Einrichtungen kann sich niemand entziehen

Nicht nur in der Frage neuer Bekleidung entscheiden Trends die Auswahl. Auch in Sachen Einrichtungsstil sind es aktuelle Trends, die vorherrschen und die Meinung von Verbrauchern beeinflussen, aber auch inspirieren. Vieles, was vor einigen Jahrzehnten als veraltet galt, kommt wieder, anderes ist kaum mehr in den Möbelhäusern aufzufinden. Von Dekorationen, die für die nötige Atmosphäre sorgen bis hin zu praktischen Staufächern und Raumtrennern liefern aktuelle Wohnungstrends einzigartige Ausblicke auf vielfältige Design-Lösungen. Dieses Jahr ist für jeden etwas dabei.

Vintage- und Retro-Eigenschaften, warme Farben und hochwertige Materialien

Nicht nur Verbraucher, auch Inneneinrichter in Hannover richten sich nach Wohntrends, die in jedem Jahr mit neuen Akzenten zu glänzen wissen. Im Jahr 2021 richtet sich das Verlangen nach einer warmen Farbgebung und natürlichen Ausführungen. Harte Formen und auffällige Weiß- oder Silbervariationen sind seltener vorzufinden als es noch in den vergangenen Jahren der Fall war. Stattdessen sehnen sich die Menschen nach Holz, Metall und gold- bis bronzefarbenen Legierungen. Moderne Wohnungen sollen in erster Linie zum Wohlfühlen einladen. Dabei spielt aber auch die Qualität der Möbel zunehmend eine Rolle. Richtig ausgewählt überdauern solche Produkte länger als herkömmliche.

Design-Objekte, wie sie auch in zeitlosen Hotel-Lobbys stehen könnten, werden zum neuen Trend. Immer mehr Menschen möchten weg vom Zukunftsstil, wie er noch in den ersten Jahren im Jahr 2000 vorherrschten und so das 21. Jahrhundert einläuteten. Retro oder Vintage ist wieder gefragt wie nie zuvor.

Wohnzimmertische wissen mit ihrer natürlichen Ausstrahlung zu punkten

Heutige Wohneinrichtungen überzeugen mit Ausführungen aus Holz. Insbesondere Tische und Kommoden aus Echtholz sind begehrt. Auch der Wohnzimmertisch darf gerne aus echtem Holz gestaltet sein. Eine dunkelbraune bis beige Farbgebung sind vorrangig und geben den Blick auf eine grobe Maserung frei. Richtig geölt duftet das Holz und erfüllt den Raum langfristig mit Leben. Schlecht hingegen und unbeliebt bei Verbrauchern sind Imitate. Dabei handelt es sich um Spanplatten, die nur mit Holzfolie beklebt wurden. Mancher Holztisch sieht zudem auf den ersten Blick fabelhaft aus, doch ein Griff unter die Platte liefert Erkenntnis: Der Hersteller spart gerne am Material und liefert entsprechende Hohlräume gleich mit. Eine Variante zu Holztischen sind solche, die lediglich mit einer Holzplatte versehen wurden. Das Gerüst des Tisches besteht aus Metall, mit oder ohne Ablagefläche.

Dekorationen aus getrockneten Pflanzen, Massivholzbetten, Stahl-Elemente und Korbgeflecht

Ähnlich wie bei Holztischen liegt der Trend bei Betten. Dort möchten die meisten genauso natürliche Eigenschaften vorfinden, weshalb Holz auch hier vorzufinden ist. Stabile, große Holzbalken bilden das Gerüst. Metallbeine sorgen für einen sicheren Stand. Stoff und Leder sind die bevorzugten Materialien, wenn es um die Wahl der passenden Couch gehen soll. Damit das Sofa sich in die warme Raumatmosphäre einfügt, bedecken es Besitzer mit Leinentüchern. Als Sitzlösungen kommen Hocker zusätzlich infrage sowie Stühle aus Korbgeflecht, die an Strandhäuser erinnern. Dekorationen werden zaghaft eingesetzt.

Getrocknete Pflanzen in Vasen oder hängend an der Wand integriert bieten eine gute Abwechslung zu auffallenden Statuen oder Figuren im Raum. Weniger ist wie so oft mehr, dies gilt auch bei den Wohntrends im Jahre 2021. Besser ist es deshalb auf Dekorationen zu verzichten und auf hochwertige Möbel oder Einrichtungsgegenstände zu setzen, die aufgrund ihrer einzigartigen Qualität langfristig zu überzeugen wissen.