Home / Hausputz / Wohnlandschaften und Sofas reinigen: So wird die Polstergarnitur wieder sauber

Wohnlandschaften und Sofas reinigen: So wird die Polstergarnitur wieder sauber

Die Wohnlandschaft ist das Herzstück des Wohnzimmers. Doch bei all den gemütlichen Abenden vor dem Fernseher sammelt sich so einiges auf dem Möbelstück an. Chips- und Popcornrückstände, Flecken und Staub, all das setzt dem Sofa ordentlich zu. Aus hygienischen Gründen und um die schöne Optik möglichst lange zu erhalten, ist es daher wichtig, Polstermöbel regelmäßig zu reinigen. Wir verraten, wie Sie das empfindliche Material der Wohnlandschaft sauber bekommen.

Reinigung von Wohnlandschaften und Sofas

Eine hochwertige und stilvolle Wohnlandschaft ist der Blickfang im Wohnzimmer. Doch Flecken und Abnutzungserscheinungen sind unansehnlich und störend. Um diese zu beseitigen und die schöne Optik des Möbelstücks zu erhalten, ist eine regelmäßige Reinigung notwendig.

Wohnlandschaften und Sofas sollten mindestens alle zwei Wochen abgesaugt werden. Dafür eignen sich spezielle Polsterdüsen oder die Bürstenaufsätze der handelsüblichen Staubsauger. Wichtig ist dabei, vorsichtig zu sein. Denn auch qualitative Polstermöbel können durch die harten Bürsten beschädigt werden.

Durch das Absaugen werden nicht nur Krümel und Fusseln entfernt. Vor allem in einem Allergiker-Haushalt wird empfohlen, regelmäßig die Polstermöbel zu reinigen, um Allergene zu beseitigen. Dafür stehen auch spezielle Staubsauger mit einem Pollenschutzgitter zur Verfügung.

Sofas mit Lederbezügen sollten außerdem wöchentlich abgewaschen werden. Um das Möbelstück von Staub zu befreien, sind ein weiches Mikrofasertuch und lauwarmes Wasser ausreichend. Mindestens zweimal jährlich sollten auch Pflegemittel für Leder zum Einsatz kommen.

Besitzt die Wohnlandschaft einen abnehmbaren, waschbaren Bezug, lässt sich das Möbelstück besser reinigen. Im Regelfall findet sich in diesem ein Wäscheetikett mit Anweisungen für die optimale Wäsche. Um Falten zu verhindern, wird der Bezug noch leicht feucht auf die Polster gezogen.

Flecken auf Polstermöbeln entfernen

Flecken entstehen meist nicht nur an gut sichtbaren Stellen, sie dringen auch tief in die Polstergarnitur ein. Beim Entfernen ist daher Vorsicht geboten, um den Schaden nicht noch zu vergrößern.

Für bereits bestehende Flecken gibt es im Handel spezielle Reiniger. Dabei ist darauf zu achten, pH-neutrale Reinigungsmittel zu verwenden. Denn säurehaltige Flüssigkeiten könnten das empfindliche Material beschädigen. Alternativ gibt es einige Hausmittel, mit denen sich unschöne Flecken auf dem Sofa beseitigen lassen. Diese eignen sich vor allem bei frisch entstandenen Schäden.

  • Rotweinflecken lassen sich mit Weißwein, Zitronensaft oder Salz entfernen. Das Hausmittel wird umgehend auf den Fleck gegeben und sollte etwa eine Viertelstunde einwirken. Anschließend die Feuchtigkeit mit einem Küchentuch aufsaugen.
  • Frische Kaffeeflecken können mit Mineralwasser beseitigt werden. Ist der Fleck entfernt, sollte die betroffene Stelle mit etwas Waschmittel gesäubert werden.
  • Für Blutflecken ist kaltes Wasser ausreichend. Einfach ein Tuch befeuchten und vorsichtig den Fleck abtupfen.

Weitere Hausmittel zum Entfernen von Flecken und Rückständen sind hier zu finden.

 

Wohnlandschaften und Sofas reinigen: So wird die Polstergarnitur wieder sauber
3.4 (67.5%) 8 Artikel bewerten