Home / Allgemein / Winter Boots: Warme Füße an kalten Tagen

Winter Boots: Warme Füße an kalten Tagen

Die Pfützen sind tief, der Schneematsch schmutzig und die Temperaturen eisig: Und so hält der Winter für unsere Füße so einige Tücken parat. Umso wichtiger ist es, mit gutem Schuhwerk unterwegs zu sein. Was einen vernünftigen Winterschuh ausmacht, erfahren Sie hier.

Das Obermaterial

Damit der Aufenthalt im Freien in der kalten Jahreszeit auch ein Winterspaß bleibt, ist gutes Schuhwerk unerlässlich. Dazu zählen insbesondere Schuhe mit dem Obermaterial Leder als besonders geeignet. Seit Jahrhunderten hat sich Leder, welches regelmäßig mit Lederfett gepflegt wird, bewährt. So überzeugen etwa Waldläufer Schuhe Damen wie Herren mit trockenen Füßen im Winter. Ebenso praktisch sind moderne wasserdichte Synthetik Materialien wie etwa Gore-tex oder Thinsulate™. Sie schützen ebenfalls vor Nässe und punkten gleichzeitig mit Atmungsaktivität.

Das Innenfutter

Wie ein Schuh innen beschaffen ist, nimmt maßgeblich Einfluss auf den Tragekomfort. So speichern insbesondere Innenfutter aus Lammfell oder Wolle besonders gut die Wärme und leiten Feuchtigkeit nach außen ab. Allerdings trocknen diese Naturmaterialien langsamer. Wer also häufig mit Nässe von außen zu kämpfen hat, setzt auf Synthetik-Materialien wie Fleece oder Watte für das Innenfutter. Es verliert schnell Feuchtigkeit und lässt sich oftmals dank herausnehmbaren Inletts an der frischen Luft trocknen. Allerdings zeigen sich diese Textilien selten als atmungsaktiv und führen häufiger zu schwitzigen Füßen.

Die Sohle

Mit der falschen Sohle kann der Winterspaziergang schnell zur gefährlichen Rutschpartie werden. Sicherheit auf glatten Gehwegen oder vereisten Oberflächen bieten nur Sohlen mit einem guten Profil und dem richtigen Material als Sohle. Tiefe Profile mit einem bestimmten Muster eignen sich besonders gut. Jedoch setzten die Hersteller auch auf feinste Zusatzelemente aus Glas, Textil bzw. Metall in der Sohle, die rutschhemmend wirken. Neben der besonderen vulkanisierten Gummimischung haben sich kleine Spikes in den Sohlen als ausgesprochen hilfreich auf Glatteis erwiesen. Bei sehr starken Belastungen, etwa Outdooraktivitäten wie Winterwanderungen im Wald, schützen Gummikappen die Winterschuhe vor Abnutzung. Oftmals arbeiten namhafte Hersteller zudem zwischen Sohle und Fußbett eine zusätzliche Isolationsschicht ein, die die Füße auch bei Minusgraden länger warmhält.

Das Design

Schuhliebhaber frönen auch während der kalten Jahreszeit ihrer Liebe zu gutaussehendem Schuhwerk. Grundsätzlich gibt es eine so breite Auswahl an Schuhmode für den Winter, dass sowohl für das Büro, für den Spaziergang über den Weihnachtsmarkt als auch für die Winterwanderung im Gelände etwas Ansehnliches und Funktionales zugleich dabei sein sollte. Sogar für elegante Anlässe findet sich in den Kollektionen geeignetes Winterschuhwerk.

Fazit: Die Anforderungen an Winter Boots sind hoch. Nicht nur dass sie die Füße warm und trocken halten müssen, sie sollen zudem gut aussehen und gleichzeitig bequem sein. Obermaterialien wie Leder oder atmungsaktive Synthetik-Stoffe können hervorragend mit Innenmaterialien wie Wolle oder Fleece kombiniert werden. Eine Sohle mit Profil für mehr Sicherheit auf glatten Oberflächen ist zudem unerlässlich.

Winter Boots: Warme Füße an kalten Tagen
4.1 (81.74%) 23 Artikel bewerten