Home / Allgemein / Schmuckpflege einfach gemacht

Schmuckpflege einfach gemacht

Schmuckstücke sind wertvoll und wunderschön anzusehen. Durch häufiges Tragen oder durch eine längere Lagerung können sie aber verschmutzen und ihren Glanz verlieren. Damit Ihr Schmuck mit Ihnen immer um die Wette strahlt, sollten Sie Ihren Lieblingsstücken regelmäßig eine Portion Pflege gönnen.

Pflege und Reinigung von Goldschmuck

Goldschmuck lässt sich am besten in warmem Wasser mit etwas Spülmittel oder Seife reinigen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen können Sie eine Zahnbürste zu Hilfe nehmen, um den Schmutz zu lösen. Verwenden Sie hierfür aber nur eine Bürste mit sehr weichen Borsten, da Gold ein relativ weiches Material ist und leicht zerkratzt werden könnte. Nach der Reinigung im Laugenbad spülen Sie das Schmuckstück gründlich mit klarem Wasser ab und polieren es mit einem weichen Baumwoll- oder Mikrofasertuch.

Pflege und Reinigung von Silberschmuck

Silberschmuck, der nur leicht verunreinigt ist, lässt sich auf die gleiche Weise reinigen wie Goldschmuck. Als Alternative bietet sich ein altes Hausmittel an: Geben Sie hierfür klein geschnittene Alufolie und etwas Salz in eine Schüssel mit heißem Wasser. Legen Sie Ihren Schmuck danach vorsichtig ins Wasser und warten Sie bis das Aluminium schwarz anläuft. Anschließend spülen Sie den Schmuck gründlich mit lauwarmem Wasser ab und tupfen ihn mit einem weichen Tuch trocken.

Ist das Silber bereits dunkel angelaufen, empfiehlt sich der Griff zu einem speziellen Reiniger, wie z. B. zu einem Silbertauchbad. Ein besonders empfehlenswertes Produkt ist das Silberbad „Silbo“. Dieser Reiniger säubert Ihren Silberschmuck in ca. 5 bis 15 Minuten durch einfaches Eintauchen. Nach der Reinigung müssen Sie Ihr Schmuckstück nur noch polieren und – fertig! Praktisch: „Silbo“ wird mit einem praktischen Tauchsieb geliefert, was Ihnen das Eintauchen und Entnehmen des Schmucks wesentlich erleichtert. Weitere Tipps für die Anwendung eines Silberbads finden Sie bei dem Österreichischen Juwelier “​Ella Juwelen​” in ​dieser​ Rubrik.

Pflege und Reinigung von Uhren

Weisen das Gehäuse sowie das Armband der Uhr nur geringe Verschmutzungen auf, genügt es, wenn Sie die Teile mit einem Mikrofasertuch reinigen. Sind Gehäuse und/oder Armband stärker verunreinigt, nehmen Sie zur Säuberung ein feuchtes Tuch. Zwischenräume können mit einem Wattestäbchen sauber gemacht werden. Wichtig: Halten Sie Ihre Uhr keinesfalls unter fließendes Wasser und legen Sie das gute Stück niemals ins Wasserbad (ausgenommen Uhren mit einer hohen Wasserdichtigkeit sowie Taucheruhren)

Schmuckpflege einfach gemacht
4.7 (93.33%) 3 Artikel bewerten