Home / Wohnen / 5 Tipps für die Wohnungssuche in einer Großstadt wie Berlin

5 Tipps für die Wohnungssuche in einer Großstadt wie Berlin

Es ist eines der ganz großen politischen Diskussionsthemen zurzeit. Die Rede ist einmal mehr von der Wohnungsnot, vor allem in Großstädten wie Berlin, Hamburg oder München. In diesem Ratgeber erfahren Sie aber exklusiv, wie es dennoch quasi jeder schaffen kann, auch in den Metropolen und den darum liegenden Regionen ordentliche Immobilien zum vernünftigen Preis zu bekommen.

Die Wohnungssituation in Berlin

Es überrascht wenig, dass in der Großstadt schlechthin die Mieten aus dem Boden wuchern, während gleichzeitig der verfügbare Raum immer knapper wird. Ein Umzug nimmt dort, wie auch in anderen Citys, allmählich Kosten an, die für die meisten, allen voran jungen Menschen, kaum oder gar nicht mehr erschwinglich sind. An den Kauf einer eigenen Bleibe ist angesichts der horrenden Preise für den Großteil der Bevölkerung meistens nicht zu denken, jedenfalls nicht in einer Großstadt wie Berlin. Wer dann trotzdem auf Wohnungssuche geht, bleibt häufig erfolglos. Entweder weil mit einem noch etwa einhundert andere Interessenten konkurrieren, oder weil der zu zahlende Preis, der nicht selten auch die Kosten für den Umzug (und damit für das Umzugsunternehmen sowie etwaige Umzugshelfer) beinhaltet, jeden Normalverdiener wieder unweigerlich auf den Boden der Tatsachen zurückholt. Was Sie explizit tun können, um auch mit einem gewöhnlichen Budget Erfolg bei der Wohnungssuche, sogar in Berlin oder einer anderen Großstadt zu haben, erfahren Sie nachfolgend. Des Weiteren erhalten Sie Tipps und Tricks, mit Hilfe derer sich seriöse Umzugsunternehmen und fleißige Umzugshelfer finden lassen.

Rat 1: Wer in direkter Konkurrenz mit vielen anderen steht, die allesamt auch auf Wohnungssuche sind, wird zwangsweise nicht drum herum kommen, auch Kompromisse zu schließen. Auch wenn diese sicherlich immer Nachteile mit sich bringen, muss jeder, der mit Erfolg eine Bleibe in Berlin oder einer anderen Großstadt finden will, einen solchen eingehen.

Rat 2: Eine umfangreiche und detailreiche Vorbereitung sind ebenfalls unabdingbar. Zu einer Besichtigung zu erscheinen, ohne sich ernsthaft mit dem vorgestellten Objekt auseinander gesetzt zu haben, kann eigentlich nur in einer Enttäuschung enden. Kaum ein Makler wird Ihnen eine Wohnung – schon gar nicht in Berlin oder einer anderen Großstadt – anbieten, wenn Sie nur unzureichend vorbereitet sind oder zumindest so erscheinen. Um aber erst einmal überhaupt eine mögliche Wohnung zu finden, ist zudem schon einige Wochen vor dem geplanten Umzug damit zu beginnen, sich Gedanken, auch über Umzugsunternehmen und Umzugshelfer, zu machen. Eben so wenig wie man auf die Schnelle Erfolg bei der Wohnungssuche haben wird, wird man auch nicht von heute auf morgen ein geeignetes Umzugsunternehmen beziehungsweise passende Umzugshelfer finden. Wie Sie sehen, ist es also absolut essentiell, sich sowohl hinsichtlich der Wohnungssuche, aber auch bezüglich der damit verbundenen Verpflichtungen, wie eben dem Auffinden von Umzugsunternehmen und Umzugshelfer, zu bemühen, sodass ein Umzug so bequem wie möglich von statten geht.

Rat 3: Achten Sie unbedingt auf eine richtige Kontaktaufnahme. Dies gilt zwar in erster Linie für den Makler, aber auch mit den Umzugsunternehmen und den Umzugshelfer sollte man anständig kommunizieren. Hier zählt nämlich wie so oft im Leben, dass der erste Eindruck der Entscheidende ist.

Rat 4: Haben Sie es erst einmal zu einer Wohnungsbesichtigung geschafft, was in Berlin oder einer beliebigen anderen Großstadt schon oft einem Wunder gleicht, ist der Umzug nicht mehr all zu weit weg. Jetzt haben Sie das Zepter selbst in der Hand, das darüber entscheiden wird, ob Ihre Wohnungssuche letztendlich erfolgreich oder nicht verläuft. Punkten Sie also unbedingt beim Makler, indem Sie diesen beeindrucken, zum Beispiel dadurch, dass Sie ein ruhiges und sachliches Gespräch führen oder versichern, dass Ihr Umzug schon fest durchgeplant ist, weil Sie unter anderem ein passendes Umzugsunternehmen oder Umzugshelfer auf dem Schirm haben.

Rat 5: Da es in einer Großstadt wie Berlin immer dazu kommen kann, dass trotz scheinbar perfekter Umstände die Traumwohnung letztendlich doch an jemanden anders vergeben wird, hilft es, den Kontakt zum Makler zu halten. Dieser ist meist in der Lage, beratend bei der weiteren Wohnungssuche zur Verfügung zu stehen oder kennt manchmal sogar Umzugsunternehmen und Umzugshelfer, die er weiterempfehlen kann. Dann wird der Umzug auch nur halb so schlimm, wie sich der ein oder andere bereits ausgemalt hat.

Fazit

Die Wohnungssuche in einer Großstadt ist und bleibt eine Qual – keine Frage. Aber wer schon im Voraus beispielsweise ein Umzugsunternehmen engagiert hat und auch sonst vorbereitet ist, dem wird der eventuelle Umzug dann doch nicht so schaden wie vielleicht angenommen.

5 Tipps für die Wohnungssuche in einer Großstadt wie Berlin
3.9 (78.95%) 19 Artikel bewerten