Säge kaufen: So finden Sie den richtigen Sägetyp für Ihren Bedarf - Haushalts-Magazin.de
Home / Haushaltsgeräte / Säge kaufen: So finden Sie den richtigen Sägetyp für Ihren Bedarf

Säge kaufen: So finden Sie den richtigen Sägetyp für Ihren Bedarf

Kappsäge, Stichsäge, Handkreissäge: Es gibt viele Sägetypen und nicht jede ist für den vorgesehenen Gebrauch geeignet. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, welche Sägetypen es gibt, wofür diese sich verwenden lassen und was es beim Gebrauch zu beachten gilt.

Die Kappsäge: Zum präzisen Kürzen von Holz

Die Kappsäge wird dann eingesetzt, wenn ein präzises und genaues Kürzen des Holzes nötig ist. Es können beispielsweise Schnitte exakt auf der Gehrung durchgeführt werden oder zwei Platten nahezu nahtlos miteinander verbunden werden. Neben regulären Modellen gibt es auch Kappsägen mit Zugfunktion, die auch die Bearbeitung großer Holzstücke möglich machen. In diesem Ratgeber finden Heimwerker alles, was sie über diesen Sägentyp wissen müssen.

Die Handsäge: Das Standardwerkzeug der Handwerker

Handsägen sollten in keiner Heimwerkstatt fehlen. Abhängig vom Sägeblatt lässt sie sich für grobe wie auch für Feinarbeiten nutzen. Durch Muskelkraft wird die Säge hin- und herbewegt, womit sich das Holz zerteilen lässt. Aufgrund ihrer weiten Verbreitung gibt es heutzutage eine Vielzahl verschiedener Modelle, für jegliche Materialien und Anwendungsbereiche. Die Klassiker sind der Fuchsschwanz, die Japansäge, die Baumsäge und die Bügelsäge. Der Fuchsschwanz wird sowohl im Haushalt wie auch im Garten eingesetzt. Es gibt Ausführungen für dickere Bretter als auch für Gipskarton. Die Japansäge arbeitet auf Zug und verfügt über ein sehr dünnes Schneideblatt, wodurch die Schnitte deutlich sauberer werden als bei der Baumsäge, die sich zum schnellen Abschneiden von Ästen eignet.

Die Stichsäge: Das vielseitige Modell

Die Stichsäge ist äußerst vielseitig, da sie sich sowohl für gerade Schnitte als auch für Kurven eignet. Mit dem Model lässt sich abhängig vom Sägeblatt nicht nur Holz, sondern auch Metall, Kunststoff und sogar Keramik schneiden. Beim Umgang mit der Stichsäge ist es wichtig, dass diese frei arbeiten kann und das Holz sicher und fest aufliegt.

Die Handkreissäge: Für millimetergenaue Schnitte

Die Handkreissäge ermöglicht es, Holz millimetergenau zu schneiden. Dafür wird die Säge auf dem Brett aufgelegt und ausgerichtet. Sobald das Gerät nach dem Einschalten seine volle Leistung erreicht hat, lässt sich sehr leicht ein gerader Schnitt machen. Es gibt Modelle mit einer Schiene, womit die Arbeit deutlich erleichtert wird und sich das Holz noch genauer schneiden lässt.

Die Kettensäge: Zum Fällen von Bäumen

Kettensägen werden in der Regel zum Zerteilen großer Baumstämme und zum Aufbereiten von Brennholz verwendet. Es gibt sie sowohl elektronisch wie auch mit Benzin betrieben und sie sind wahre Kraftpakete unter den Sägen. Beim Umgang mit einer Kettensäge gibt es viel zu beachten, schnittfeste Schutzkleidung ist dabei besonders wichtig. Was Sie beim Arbeiten mit diesem Sägentyp alles bedenken sollte, erfahren Sie hier.

Säge kaufen: So finden Sie den richtigen Sägetyp für Ihren Bedarf
4.3 (86.67%) 24 Artikel bewerten