ANZEIGE: Home / Hausputz / Reinigung von Plissees – das ist wichtig zu wissen

Reinigung von Plissees – das ist wichtig zu wissen

Die Plissees sind an immer mehr Fenstern und auch Türen zu finden. Wer vor der Entscheidung steht, ob dieser Schutz der Fenster die richtige Wahl ist, der sollte sich auch darüber informieren, wie es mit der Reinigung aussieht. Lange Zeit waren Gardinen und Vorhänge von den Fenstern nicht wegzudenken. Die Reinigung der großen Stoffmengen ist dabei jedoch immer eine Herausforderung. Aber wie sieht es bei einem Plissee eigentlich aus?

Ist eine Reinigung überhaupt möglich?

Staub und Verschmutzungen machen auch vor Plissees nicht Halt und daher ist es wichtig zu schauen, wie eine effektive Reinigung durchgeführt werden kann. Gerade im Küchenbereich sind die Verschmutzungen häufig so stark, dass es besser scheint, Plissees gleich neu zu kaufen. Grundsätzlich sollten starke Verunreinigungen direkt entfernt werden. Dafür ist es wichtig, zu einem feuchten Lappen zu greifen und zu tupfen. Es sollte nicht gerieben werden, da dies dem Stoff schadet und zu hellen Stellen führen kann. Zudem sollte erst an einer unauffälligen Stelle geschaut werden, wie der Stoff auf Waschmittel reagiert.

Wenn doch einmal gewaschen werden muss

Es kann natürlich immer sein, dass ein Plissee einmal komplett gewaschen werden muss. Wenn es sich vermeiden lässt, ist dies natürlich der beste Weg. Ist eine Reinigung jedoch notwendig, dann ist eine Reinigung von Hand notwendig. Es sollte geschaut werden, ob der Stoff für die Reinigung überhaupt geeignet ist. Hier ist ein Blick auf die Informationen des Herstellers wichtig.

Die Wäsche wird dann in den folgenden Schritten durchgeführt:

  1. Abnahme des Plissees

Das Plissee wird erst einmal abgenommen und vom groben Schmutz befreit. Alle Halterungen sollten entfernt werden, um Rost zu vermeiden.

  1. Vorbereitung des Wassers

Jetzt wird das Wasser in einer passenden Schüssel vorbereitet. Das Wasser sollte eine Temperatur von rund 30°C haben. Wenn mit Waschmittel gearbeitet werden soll, dann ist es wichtig, zu Feinwaschmittel zu greifen.

  1. Einweichen

Das Plissee wird nun eingeweicht. Dadurch löst sich der Schmutz aus dem Stoff. Die Einweichdauer liegt bei rund 15 Minuten. Das Plissee sollte dabei ruhig leicht geöffnet sein.

  1. Waschen

Nun wird das Plissee gewaschen. Dafür wird es vorsichtig auseinandergezogen und im Wasser bewegt. Zum Abschluss wird es abgespült und entwässert.

Nach der Reinigung wird es feucht montiert und erst geöffnet, wenn es getrocknet ist. Das kann bis zu 12 Stunden dauern.