Home / Allgemein / Prominente, die Schönheitsoperationen gemacht haben 

Prominente, die Schönheitsoperationen gemacht haben 

Schönheits-OPs sind in Hollywood an der Tagesordnung. Von Botox über Nasenkorrekturen und Brustvergrößerungen bis hin zur Lippenaufspritzung tun Stars wie Jennifer Lopez, Kim Kardashian oder Christina Aguilera alles, um dem Alterungsprozess ein Schnippchen zu schlagen.

Stupsnase, faltenfreie Haut, volle Lippen, straffer Busen – unter den Reichen und Schönen geht der Jugendwahn um. Stars und Sternchen lassen einige über sich ergehen, um dem natürlichen Verfall der Attraktivität ein Schnippchen zu schlagen. Vergleicht man aber die Vorher-Nachher-Bilder, sieht man, dass dies nicht immer zu ihrem Vorteil geschieht. Statt jünger auszusehen sind einige Promis bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Stars, die eine Schönheits-OP über sich ergehen oder sich mit Botox vollspritzen lassen haben, wirken oft wie ein anderer Mensch, und das nicht nur im positiven Sinn. Der Kreativität der Schönheitschirurgen sind scheinbar keine Grenzen gesetzt, und die Prominenten greifen für ein angeblich jüngeres Aussehen gerne tief in die Tasche.

Die Liste, an Prominenten, die Schönheitsoperationen gemacht haben, ist lang. Wir fassen einmal in Textform zusammen!

Übertriebener Schönheitswahn

Es gibt viele Beispiele, die zeigen, dass die übertriebene Sehnsucht nach makelloser Schönheit und ewiger Jugend den Prominenten nicht guttut. Da wäre beispielsweise Popsängerin Kesha, die sich ihre Lippen aufspritzen ließ. Hatte sie vor dem Eingriff noch sinnliche Lippen, die zum Küssen einluden, so trägt sie heute ein Schlauchboot im Gesicht.

Ihre Kollegin Gwen Stefani glänzte einst mit ihrer natürlichen Schönheit. Heute wirkt sie wie eine Puppe, die man „aufgeschnippelt“ und wieder zusammengenäht hat. Ihr glatt gebügeltes Gesicht lässt kaum eine Mimik zu, ebenso wie das Gesicht der „Queen of Pop“ Madonna, die zu den krassesten Negativ-Beispielen übertriebenen Schönheits- und Jugendwahns gehört. Schon fast süchtig nach Botox wirkt sie wie ein Roboter ohne natürliche Gesichtszüge. Nicht einmal ihre Kinder können noch erkennen, ob sie lacht oder weint. Es gibt einige Experten, die vermuten, dass auch ihr misslungener Auftritt beim ESC 2019 auf ihre Botox-Sucht zurückzuführen ist.

Schauspieler Mickey Rourke, der vor seiner Schönheits-OP als ein echter Frauenschwarm galt, sah nach dem Eingriff so unattraktiv aus, dass er kaum noch Rollen bekam und fast in die Insolvenz abstürzte. Schönheits-OPs bei Stars können also auch nach hinten losgehen.

Auch Schauspielerin Jennifer Grey, die in den 1980er Jahren als Filmpartnerin von Patrick Swayze in „Dirty Dancing“ weltberühmt wurde, ist dank ihrer zahlreichen Schönheits-OPs nur noch ein Schatten ihrer selbst. Von ihrer atemberaubenden natürlichen Schönheit ist nichts mehr übriggeblieben.

Der traurigste Fall vom Streben nach einem perfekten Aussehen ist wohl der frühere King of Pop Michael Jackson, der seinen Schönheitswahn mit höchster Wahrscheinlichkeit mit seinem Leben bezahlen musste. Doch das alles scheint vor allem die Hollywood-Ladies nicht davon abzuhalten, für perfekte Lippen und Brüste ihre natürliche und sympathische Ausstrahlung aufzugeben. Den Schönheitschirurgen in Hollywood soll’s Recht sein, denn sie verdienen sich an jedem Eingriff und an jeder Botox-Spritze eine goldene Nase.

Fazit

Muss das wirklich sein? Nein, meinen wir. Jeder ist so schön, wie er oder sie eben ist. Nicht einmal Prominente mit unglaublich viel Geld können sich eine gute Operation leisten. Ein heftiger Eingriff geht oft nach hinten los, weshalb wir das einfach nicht unterstützen können. Hoffentlich denkt ihr genauso darüber!

Prominente, die Schönheitsoperationen gemacht haben 
Artikel bewerten