Home / Allgemein / Gartenzaun: Wie finde ich den richtigen Zaun für mein Grundstück?

Gartenzaun: Wie finde ich den richtigen Zaun für mein Grundstück?

„Good fences make good neighbours“. Frei übersetzt „Gute Zäune sorgen für gute Nachbarschaft“. Dem stimmen die meisten Hausbesitzer wohl vorbehaltlos zu. Doch einen guten Zaun zu finden, ist oft gar nicht so einfach. Denn der Zaun unterstreicht den Charakter eines Hauses oder Grundstücks, wie die Frisur das Gesicht. Worauf man bei der Auswahl der Grundstückseinfriedung achten sollte, verraten wir hier.

Sinn und Zweck: Wofür brauche ich den Zaun?

Zäune dienen im Allgemeinen der Grundstückseinfriedung, sie grenzen also Besitz ab. Doch Zäune erfüllen weitaus mehr Aufgaben. Hausbesitzer sollten sich vor dem Kauf eines neuen Gartenzauns zunächst Gedanken machen, was der Zaun noch alles leisten soll. Manche benötigen einen hohen und dichten Sichtschutzzaun, andere möchten mit dem Zaun ihrem Hund mehr Freilauf im Grundstück geben. Wieder andere sehen den Zaun lediglich als dekoratives Element der Gartengestaltung oder wünschen sich einen Windschutz durch die Zaunelemente. Auch die Haltbarkeitsdauer des Zaunes sollte in den Vordergrund rücken. Unbehandelte Holzzäune wirken auf den ersten Blick als besonders preiswert, doch vielfach halten sie nur kurze Zeit. Feuerverzinkte schmiedeeiserne Zäune indes überdauern sogar Jahrzehnte. Immer mehr Hausbesitzer planen und kaufen unterdessen mit Hilfe eines Zaundesigners ihre Zäune im Internet. Ein gelungenes Beispiel hierfür findet man etwa auf zaun-metalart.de.

Die Materialwahl: Eine Frage von Design und Funktion

Gerade in ländlichen Gegenden finden sich häufig Holzzäune wieder. Sie passen zu den Gärten und in die Umgebung. Die vielseitigen Verarbeitungsmöglichkeiten von Holz geben reichlich Spielraum in der Gestaltung. In Städten wird der Metallzaun immer beliebter. Die Zäune sind robust und in modernen Designs erhältlich. Wurde das schmiedeeiserne Metall feuerverzinkt, ist es rostgeschützt und witterungsbeständig. So gut wie keinen Pflegeaufwand bedarf es bei Edelstahlzäunen. Nicht zuletzt erweitert Kunststoff das Angebot an Zaunmodellen. Hochwertige Verbundstoffe wie WPC oder der Kunststoff PVC sind aufgrund ihrer Witterungsbeständigkeit und ihres Preises bei Kunden beliebt.

Die Form des Zaunes festlegen

Die Modellvielfalt der einzelnen Zaunanbieter scheint schier unendlich. Dies gibt Hausbesitzern die Möglichkeit, unter zahlreichen Varianten die beste Einzäunung und damit den perfekten Rahmen für ihr Grundstück zu finden. Welche Zaunanlage auch immer letztendlich zur Einfriedung entsteht, um die Phrase „Gute Zäune sorgen für gute Nachbarschaft“ auch tatsächlich umzusetzen, sollten die Nachbarn bei der Planung nicht außer Acht gelassen werden. Denn auch wenn Gesetze eingehalten werden, die sich im Übrigen von Bundesland zu Bundesland sehr unterschieden, kann ein zu hoher Zaun die gute Nachbarschaft auf eine echte Probe stellen.

Diese Zauntypen gehören zu den beliebtesten Zäunen in Deutschland:

  • Lattenzaun
  • Schmiedeeiserne Zäune
  • Gittermattenzäune
  • Bohlenzaun
  • Jägerzaun
  • Sichtschutzzaun (Dichtzaun)
  • Rancherzaun
  • Flechtzaun
  • Palisadenzaun

Fazit: Bevor die Zaunauswahl überhaupt beginnt, sollten sich Hausbesitzer über die gewünschten Funktionen und den Zweck des Zaunes Gedanken machen. Neben den verschiedenen gesetzlichen Bestimmungen zum Zaunbau nehmen auch die Materialien, die Größe und Bauart sowie die individuellen Vorlieben des Grundstückbesitzers Einfluss auf das spätere Modell. Sehr viele Hausbesitzer planen unterdessen ihre Grundstückseinfriedung am PC.

Gartenzaun: Wie finde ich den richtigen Zaun für mein Grundstück?
4.2 (83.48%) 23 Artikel bewerten