Home / Garten / Frühlingszeit ist Unkrautzeit: Effektive Tipps zur Unkrautbekämpfung

Frühlingszeit ist Unkrautzeit: Effektive Tipps zur Unkrautbekämpfung

Der Winter hat sich verabschiedet und die ersten warmen Frühlingstage lassen die Natur aufblühen: Jedem Hobbygärtner geht bei diesem Anblick das Herz auf! Wäre da nur nicht das lästige Unkraut, das sich an vielen Stellen im Garten ausbreitet. Unkraut jäten gehört mit Sicherheit nicht zu den beliebtesten Arbeiten im Garten. Natürlich verursacht es immer Arbeit, den Außenbereich nach dem Winter frühlingsfit zu machen. Wer jedoch vorsorgt und Unkraut effektiv bekämpfen will, kann sich mit einem speziellen Vlies ganzjährig viel Arbeit ersparen. Dieser Beitrag zeigt, welche Vorteile Unkrautvlies bietet und welche Maßnahmen sehr effektiv sind, um vorhandenes Unkraut bekämpfen zu können.

Unkraut effektiv vorbeugen mit dem Unkrautvlies

Vorbeugung ist die beste Lösung, um sich im Garten nicht großartig mit der Unkrautbekämpfung beschäftigen zu müssen. Somit bleibt mehr Zeit, um sich der Pflege von Pflanzen zu widmen oder aber die Beine im Außenbereich relaxt hochzulegen. In den letzten Jahren haben immer mehr Hobbygärtner das Unkrautvlies als präventive Maßnahme entdeckt. Es handelt sich um ein spezielles Vlies, das auf dem Boden ausgelegt wird. Dieses Vlies gibt es in unterschiedlichen Stärken, beispielsweise Unkrautvlies von Aquagart. Das Vlies sorgt dafür, dass Sonnenstrahlen abgehalten werden. So wird dem Unkraut die Lebensgrundlage entzogen (die Photosynthese kann nicht mehr stattfinden). Für angebaute Pflanzen hat das Unkrautvlies keine negativen Auswirkungen, denn Nährstoffe werden durchgelassen. Unkraut bekämpfen funktioniert mit dieser naturnahen Lösung völlig ohne Chemie, was für viele Gartenbesitzer ein wichtiger Aspekt ist. Da dieses spezielle Vlies sehr robust und UV-beständig ist, lässt sich über einen längeren Zeitraum effektiv Unkraut bekämpfen. Mit Unkrautvlies kann dies sehr flexibel an verschiedensten Stellen im Außenbereich geschehen. Neben Beeten rücken auch Kieswege in den Fokus. Flexibilität ist auch in der Hinsicht gegeben, dass ein Unkrautvlies in der Regel frostbeständig ist. Es kann eine isolierende Funktion ausüben und darunter liegende Pflanzen vor Forst schützen. Unkraut bekämpfen ist also nicht das einzige Ziel, das sich im Garten mit speziellem Vlies verfolgen lässt.

Überblick: Wo kann Unkrautvlies verwendet werden?

  • auf diversen Beeten (Nutz- und Zierpflanzen)
  • rund um Hecken und Staudenbeete
  • in Steingärten
  • auf und neben Wegen im Gartenbereich
  • auf Rasen
  • im Uferbereich von Garten- oder Schwimmteichen

Wie wird Unkrautvlies verlegt?

Es bedarf keiner besonderen Kenntnisse, um ein Unkrautvlies zu verlegen. Natürlich sollte das Beet bzw. die ausgewählte Stelle vorher gründlich gereinigt werden. Sichtbares Unkraut sollte nach Möglichkeit entfernt werden. Wenn das Vlies großflächig platziert ist, wird sich kein erneuter Wucher von Unkraut mehr bemerkbar machen können. Um das Beet anschließend individuell zu bepflanzen, muss ein X (Kreuzschnitt) vorgenommen werden. Somit wird sichergestellt, dass Zier- oder Nutzpflanzen über und unter dem Unkrautvlies optimal mit allen Nährstoffen versorgt werden. Übrigens muss diese Art, Unkraut zu bekämpfen, nicht sichtbar sein: Das Vlies kann mit Mulch, Holzhäckseln oder sogar Pflastersteinen bedeckt werden. Wenn Unkrautvlies an Hanglagen verwendet wird, sollte es mit Bodenankern zusätzlich befestigt werden.

Bereits vorhandenes Unkraut bekämpfen: bewährte Mittel & Werkzeuge

Ein sehr einfaches und effektives Mittel zur Unkrautbekämpfung ist das Jäten bzw. Rauszupfen. Ideale Bedingungen sind gegeben, wenn der Boden nach Regen etwas aufgeweicht ist. In diesem Fall ist nicht unbedingt spezielles Werkzeug nötig, um unerwünschtes Unkraut herausziehen zu können. Ist der Boden trocken, so sollte er mit einer Gartenkralle aufgelockert werden. Danach lässt sich das meiste Unkraut sehr leicht hinausziehen. Unkraut bekämpfen auf Wegen bzw. zwischen einzelnen Platten erfordert spezielle Werkzeuge. Mit einem Fugenkratzer lassen sich auf mühevolle Weise gute Resultate erzielen. An dieser mühsamen Arbeit zeigt sich aber, dass das Vorbeugen von Unkraut viel Zeit und Nerven im Garten sparen kann. Sehr nützlich, um Unkraut bekämpfen zu können, ist der sogenannte Pfahlwurzelstecher. Hiermit lässt sich direkt neben einer Pflanze ein Loch stechen. Sobald etwas Erde aufgerüttelt ist, lässt sich das Unkraut leicht entfernen.

Unkraut mit Hitze bekämpfen

Wer sich nicht bücken und große Flächen schnell von Unkraut befreien möchte, kann auf handelsübliche Abflammgeräte setzen. Allerdings ist unter sehr trockenen Bedingungen Vorsicht geboten. Gleiches gilt auch, um Steinen oder Platten keinen Schaden durch die Hitze zuzufügen. In jedem Fall ermöglicht das Verbrennen von Unkraut eine sehr effektive Wirkung. Von vermeintlichen Hausmitteln wie Essig oder Salz ist abzuraten, zumal auch umliegende Pflanzen durch den negativen Einfluss auf Boden und Grundwasser Schaden nehmen können. Ein einfaches, aber sehr probates Hausmittel gegen Unkraut ist kochendes Wasser: Wer wuchernde Pflanzen damit übergießt, wird sie dauerhaft beseitigen können. Am besten die Reste nach dem Übergießen einfach trocknen lassen und später einsammeln.

Chemie als Lösung gegen Unkraut im eigenen Garten?

Trotz Jäten oder Abflammen kann Unkraut nach einer gewissen Zeit zum Ärger von Gartenbesitzern wieder sprießen. Daher liegt die Versuchung nahe, auf Chemie für die Unkrautvernichtung zu setzen. Allerdings scheuen viele Hobbygärtner den Griff zur chemischen Keule. Herbizide sollten ohnehin sehr bedacht und nur in geringem Maße verwendet werden, da ein negativer Einfluss auf Mensch und Natur nicht auszuschließen ist. Ein Blick auf das jeweilige Produkt kann in dieser Hinsicht sehr aufschlussreich sein (siehe Warnhinweise). Mittlerweile sind auch Mittel erhältlich, die sich durch eine hohe biologische Verträglichkeit auszeichnen. Unbestritten aber ist, dass das Unkrautvlies eine natürlichere, oftmals unsichtbare, umweltschonendere und vor allem nachhaltigere Waffe gegen unerwünschtes Unkraut im Garten ist.

Frühlingszeit ist Unkrautzeit: Effektive Tipps zur Unkrautbekämpfung
4.3 (85%) 24 Artikel bewerten