Home / Selbst gemacht / Einfache Tipps für strahlenden Schmuck

Einfache Tipps für strahlenden Schmuck

Schmuck ist ein beliebtes Accessoire und hat nicht selten einen ganz besonderen Wert für den Träger. Das klassische Beispiel ist der Ehering. Aber auch Ketten, Armbänder und Uhren sind unsere liebsten Begleiter im Alltag und müssen dabei einiges Mitmachen. Das führt dazu, dass sogar die edelsten Schmuckstücke mit der Zeit Ihren Glanz verlieren, selbst wenn sie über eine längere Zeit in Schatullen lagerten. Kleine Stöße können zu feinen Kratzern führen, die unschön anzusehen sind. Es gibt jedoch einfache Tricks, damit Goldringe und Co. wieder wie am ersten Tag strahlen.

Silber & Co. richtig reinigen

Schmuck kann ganz einfach mit Haushaltsmitteln gereinigt werden, die auch im Haushalt eingesetzt werden können. Backpulver macht nicht nur verstopfte Abflüsse frei, sondern bringt Schmuck wieder zum Strahlen. Dazu streut man einfach ein wenig des Pulvers auf ein Mikrofasertuch und reibt vorsichtig über das Schmuckstück. Anschließend einfach mit Wasser abspülen. Ebenso kann man einfaches Geschirrspülmittel gut zur Reinigung verwenden. Dazu einfach ein paar Tropfen in warmes Wasser geben und den Schmuck für ca. 15 Minuten darin baden. Danach gut abspülen und nachpolieren. Fertig. Diese simplen Tipps ersparen in den meisten Fällen schon den Gang zu einem teuren Juwelier. Aber auch eine professionelle Reinigung von Schmuck ist einfach von zu Hause aus durchführbar.

Schmuck zu Hause reinigen – das sollte man beachten

Mit einem Ultraschallgerät ist es besonders einfach, Schmuck zu Hause selbst zu reinigen. Dabei ist diese Methode schonend und effektiv zu gleich: Das Gerät arbeitet mit Ultraschallwellen, welche Wasser in Schwingung bringen. Während dieses Prozesses entsteht Druck, der Luftbläschen erzeugt. Diese Bläschen sind in der Lage, in jede noch so kleinste Pore des Gegenstandes vorzudringen und diesen zu reinigen. Beim Zerplatzen bringen sie alle Verschmutzungen mit an die Oberfläche. So werden wirklich alle Stellen des Schmucks erfasst. Zusätzlich ist diese Methode sehr hygienisch. Beachten sollte man jedoch, dass nicht jedes Schmuckstück für die Reinigung mittels Ultraschallgerät geeignet ist. Schmuck mit Perlen, Edelsteinen, Holz- oder Lederelementen sollte lieber mit anderen Hausmitteln gesäubert werden. Geeignet für die Schmuckreinigung ohne Ultraschallgerät sind feine Mikrofasertücher, sanfte pH-neutrale Seifen und Spülmittel, Bürsten mit weichen Borsten sowie warmes Wasser und, wenn gewünscht, etwas Backpulver.

Die richtige Aufbewahrung von Schmuck

Damit der Schmuck nach der Reinigung lange schön strahlend bleibt, sollte dieser richtig aufbewahrt werden. Idealerweise wird er vor Licht und Sauerstoffeinflüssen geschützt, die zum Beispiel Silber zum Anlaufen bringen. Spezielle Schatullen mit gepolsterten Spezialfächern sind nicht nur die perfekten Aufbewahrungsorte für Schmuck jeglicher Art, sondern machen optisch richtig was her. Extravagante Designs sind ein echter Hingucker. In verschiedenen Ausführungen kann man darin problemlos Uhren, Ketten, Ringe und Ohrringe verwahren. Das sorgt gleichzeitig für Ordnung und man hat alles täglich griffbereit.

Einfache Tipps für strahlenden Schmuck
4.1 (82.67%) 15 Artikel bewerten