ANZEIGE: Home / Kochtipps / Einfache Rezepte für Anfänger zuhause 

Einfache Rezepte für Anfänger zuhause 

Kochen gehört in Deutschland zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten der Menschen. Mehr als 35 Millionen Personen kochen regelmäßig. Nicht nur, weil sie überleben wollen. Sondern Spaß bei der Zubereitung von Gerichten empfinden. Mehr als sieben Millionen Menschen widmen sich hierbei gerne regelmäßig dem Austesten neuer Menüs.

Auch unter euch gibt es mit Sicherheit den ein oder anderen, der sich längst für das Kochen begeistern kann oder demnächst der Zubereitung eines Gerichts offen gegenüber stehen will. Dann probiert am besten die beiden folgenden Rezepte, die man Zuhause absolut unkompliziert selbst umsetzen kann, ganze einfach aus. Die Zutaten beziehen sich jeweils auf 2 Portionen. Wer auf der Suche nach speziellen Bio-Rezepten ist, kann übrigens bei Dr. Goerg vorbeischauen, der eine eigene Unterseite nur mit tollen Bio-Rezepten hat.

Gericht: Spinat-Pasta mit Hähnchen und Gorgonzola

In einer Pfanne werden zwei Esslöffel Öl erhitzt, nachdem man 200 g Tagliatelle in reichlich Salzwasser gegeben und nach Anweisung auf der Packung gegart hat. In die Pfanne hinein kommen nun 300 g Hähnchenbrustfilet, welches man zuvor in dünne Scheiben geschnitten hat. Diese werden rundum angebraten, während man das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzt.

Nach ca. 5 Minuten soll das Fleisch aus der Pfanne herausgenommen werden. Nun werden 300 g frischer oder aufgetauter Blattspinat in die Pfanne mit dem Bratensatz des Fleisches gegeben. Nach dem Abgießen der Nudeln kommen 150 Milliliter des Kochwassers und 100 g Gorgonzola, der zuvor zerkleinert wurde, zu dem Spinat in die Pfanne.

Nachdem der Inhalt unter Rühren aufgekocht ist, kann man nochmals mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken und anschließend sowohl das Fleisch, als auch die Nudeln hinzugeben. Je nach Geschmack wird zum Schluss nochmal Gorgonzola über das Menü gestreut.

Gericht: Kartoffelgratin mit Parmesan

Zu Beginn den Backofen auf 200 Grad vorheizen, sofern Du Umluft verwendet, dann auf 180 Grad. Wird der Backofen mit Gas betrieben, dann sollte er auf die 4. Stufe eingestellt werden. Dann können 400 g festkochende Kartoffeln geschält und in Streifen geschnitten werden. Wahlweise kann man die Kartoffeln natürlich auch hobeln oder raspeln.

Anschließend werden die Kartoffeln in eine Auflauf- oder Gratin-Form gegeben, die zuvor mit ungefähr einem Esslöffel Butter eingefettet wurde. Nach Geschmack kann man nun Salz und Pfeffer hinzugeben. Im nächsten Schritt werden 100 g Schlagsahne über die Kartoffeln gegossen, die man dann mit 20 g frisch geriebenem Parmesan bestreuen kann. Im Backofen gart das Gericht dann zwischen 35 und 40 Minuten.

Tipp 1: wenn das Gratin zu schnell eine zu dunkle Farbe annimmt, dann kann für die restliche Garzeit Backpapier über die Auflauf- oder Gratin-Form gelegt werden. Tipp 2: das Gratin eignet sich Ideal als Beilage zu einem Fleischgericht, wird aber mit einem Salat nach Wahl auch ein völlig unkompliziertes Hauptgericht. Tipp 3: zu einem Hauptgericht avanciert das Gratin beispielsweise auch, wenn man 200 g Hackfleisch, das man zuvor angebraten hat, mit den Kartoffeln in die Form gibt.