Home / Allgemein / Drei einfache Neujahrsvorsätze für 2018

Drei einfache Neujahrsvorsätze für 2018

Wir alle kennen Neujahrsvorsätze. Doch oftmals nimmt man sich zu viel vor und wird am Ende enttäuscht. Damit das nicht passiert, haben wir für euch drei total einfache Vorsätze zusammengetragen, die man ohne viel Anstrengung und nur mit etwas Disziplin umsetzen kann. Und dabei helfen sie auch noch sehr, unser Leben gesünder sowie erfüllter zu machen. Welche das sind und wie ihr sie am besten umsetzt, erfahrt ihr in den nächsten Zeilen. Und weil 5 Vorsätze für 2018 die meisten schon zu viel sind, geht es heute nur um drei einfache!

Ohne Handy einschlafen

Das Benutzen von elektronischen Geräten vor dem Einschlafen kann für schlechteren Schlaf sorgen. Das ist hinlänglich bekannt. Das hat vor allem zwei Gründe: Das blaue Licht des Bildschirms ist gegen unseren natürlichen Rhythmus, welcher am Abend rotes Licht zum Sonnenuntergang gewohnt ist. Wenn man nun abends auf einen Bildschirm mit blauem Licht starrt, dann wird der Körper leichter verwirrt und produziert weniger Hormone, die das Einschlafen herbeiführen. Zudem wird unser Befinden gestört durch ein ständiges Geräusch beim Einschlafen oder sogar während dem Schlafen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn ein Video auf einem Fernseher oder mobilem Gerät weiterläuft, wenn der Nutzer schon eingeschlafen ist.

Geld sparen einmal anders

Sparen ist ein klassischer Neujahrsvorsatz, den wir nicht so einfach übernehmen möchten. Stattdessen zeigen wir euch einen coolen Trick: Nehmt jedes Mal, wenn ihr einen 5-Euro Schein in der Geldtasche habt, diesen weg und steckt ihn in ein Sparschwein. Ihr merkt die 5 Euro nicht direkt, doch kommt am Ende des Jahres eine unglaubliche Summe zusammen. Das selbe kann natürlich mit beliebigen Geldstücken gemacht werden, je nach Vermögen. Auch mit einer 2 Euro Münze macht dies Sinn. Doch die 5-Euro Methode hat sich bewährt.

Viele versuchen heutzutage auch einfach übers Internet zusätzlich Geld zu verdienen oder einfach anzusparen. Doch das ist die sicherere Methode.

Mehr Wasser trinken und Aufstehen

Einen Tipp für die Nacht bzw. fürs Einschlafen haben wir euch ja schon gegeben. Zudem habt ihr einen Vorsatz für eure finanzielle Lage. Jetzt gibt es noch zwei total einfache Gesundheitstipps für den Alltag.

Mehr Wasser trinken und aufstehen! Das klingt einfach, doch tun es unheimlich wenige. Was, wir trinken nicht und stehen nicht auf? Klar, tun wir das. Doch viel zu wenig. Man sollte rund zwei Liter am Tag trinken und in jeder Stunde einmal aufstehen. Das fördert die Produktivität, senkt die Müdigkeit und steigert das Wohlbefinden, nachweislich und merkbar.

Und wie macht man das am besten? Nehmt euch zum Beispiel vor, nach dem Essen jeweils zwei volle Gläser zu trinken. Oder installiert eine App, die euch ans Trinken erinnert. Das macht auf dem Smartphone oder auf der Smartwatch sehr viel Sinn. Es gibt schon zahlreiche solcher Apps. Ebenso verhält sich das mit dem Aufstehen, obgleich eine Erinnerung hier schon nerviger ist, wenn sie stündlich kommt. Die Apple Watch von Apple erinnert seine Nutzer dennoch jede Stunde ans Aufstehen, wenn sie dies nicht tun.

Das war’s mit den Tipps und Vorsätzen an sich. Übrigens müsst ihr diese nicht gleich umsetzen. Macht euch einen Tag aus, ab welchem ihr es durchziehen möchtet. Psychologisch gesehen ist es schwerer, von heute auf morgen direkt alles zu ändern. Ein bewussteres Leben oder zumindest ein partielles Umsetzen (z.B. Handy öfters weglegen, etwas mehr trinken, manche 5 Euro Scheine wegstecken) ist schon ein toller Fortschritt.

Drei einfache Neujahrsvorsätze für 2018
Artikel bewerten