Home / Allgemein / Die Küche als idealer Platz für das Homeoffice

Die Küche als idealer Platz für das Homeoffice

Viele Arbeitnehmer sind derzeit von einem Leben im Homeoffice betroffen. Doch nicht jeder hat die Möglichkeit, flexibel aus seinem eigenen Büro zu arbeiten. Manchmal ist der Platz knapp und ein Büro in den eigenen vier Wänden nicht vorhanden. Wie Sie Ihre Küche mit einigen Tipps und Tricks zum perfekten Platz für das Homeoffice machen, verraten wir Ihnen.

Zentraler Lebensmittelpunkt: Die Küche

Was einerseits ein großer Nachteil zu sein scheint, ist gleichzeitig auch ein großer Pluspunkt: Die Küche stellt bei vielen Familien, aber auch bei Singles, Paaren oder in WGs den Mittelpunkt des täglichen Lebens dar. Dadurch sind in der Regel auch alle wichtigen Dinge vorhanden, wie ein Stromanschluss für den Laptop oder Sitzmöglichkeiten. Außerdem bieten sich in der Küche folgende Vorteile:

  • Ein frischer Kaffee oder eine Tasse Tee? Kein Problem, in der Küche haben Sie diese schnell griffbereit.
  • Gesunde Snacks für zwischendurch sind ebenfalls nicht weit.
  • Wenn Sie in der Mittagspause für Ihre Familie oder Kinder kochen müssen, können Sie dies ganz einfach zwischen den Meetings erledigen, ohne lange von Ihrem Arbeitsplatz wegzubleiben.

Entscheidende Faktoren berücksichtigen

Neben der Wahl des Raumes sind auch andere Faktoren entscheidend für den Erfolg der (ungewohnten) Heimarbeit. Neben der technischen Infrastruktur sollten Sie auch auf folgende Aspekte achten:

  • Sitzmöglichkeit: Denken Sie daran, dass Sie einen Großteil des Tages auf dem Stuhl verbringen werden. Dieser sollte dementsprechend bequem, aber auch gut für Ihre Sitzposition und Körperhaltung sein. Wie die ideale Sitzhaltung aussieht, wird auch in diesem Ratgeber beschrieben.
  • Steckdosen in Reichweite: Nichts ist schlimmer, als wenn während der Videokonferenz plötzlich der Akku schlapp macht. Achten Sie also darauf, dass eine Lademöglichkeit in unmittelbarer Nähe vorhanden ist und Sie nicht ständig die Kaffeemaschine ausstöpseln müssen.
  • Ruhe: Ohne eine ruhige Rückzugsmöglichkeit schaffen Sie es wohl kaum, sich auf Ihre Arbeit zu konzentrieren. Sorgen Sie also für eine ruhige Atmosphäre und machen Sie ggf. anderen Familienmitgliedern klar, dass Sie nicht gestört werden möchten.

Weitere Einrichtungsmöglichkeiten für Ihre Küche und Tipps, wie Sie diese einfach und schnell umsetzen, finden Sie auch bei diesem Küchenstudio.

Abgrenzung ist das A und O

Bevor Sie sich jedoch an die Einrichtung Ihres Homeoffice machen, sollten Sie sich darüber bewusst werden, dass Sie eine klare Abgrenzung zwischen Arbeit und Wohnraum schaffen müssen. Dazu ist es notwendig, alle Beteiligten, z. B. Mitbewohner, Kinder oder Partner darüber zu informieren, dass die Küche in einem gewissen Zeitraum als Arbeitsplatz genutzt wird. Einigen Sie sich auf gemeinsame (Nutzungs-)Zeiten und klar definierte Arbeitszeiten, die es allen vereinfachen, sich an die neue Situation zu gewöhnen.

Die Küche als idealer Platz für das Homeoffice
3.9 (77.14%) 14 Artikel bewerten