Home / Hausmittel / Bauchschmerzen Hausmittel – für ein gutes Bauchgefühl

Bauchschmerzen Hausmittel – für ein gutes Bauchgefühl

Bauchschmerzen sind eine lästige Angelegenheit, denn nicht immer weiß man, woher sie plötzlich kommen und wie man sie wieder beseitigt. Hinzu kommt, dass es unzählige Arten und Varianten von Bauchschmerzen gibt. Viele von ihnen sind in der Regel harmloser Natur, andere weisen auf eine Krankheit hin und wieder andere beschreiben eine schlimmere Erkrankung der Magen- und Darmorgane. Zum Glück weiß man schon seit vielen Jahrhunderten, welche Hausmittel gegen Bauchschmerzen helfen. Auch die Medizin ist weit genug, um für unterschiedliche Bauchschmerzen, verschiedene Medikamente verabreichen zu können. Doch so weit muss es normalerweise gar nicht kommen, auch viele Hausmittel helfen effektiv und schnell gegen Bauchschmerzen.

Woher kommen Bauchschmerzen?

Bauchschmerzen kennt jeder, denn jeder hatte sie schon mal auf irgendeine Art und Weise. Woher die Bauchschmerzen kommen, hängt in den meisten Fällen von einigen umliegenden Faktoren ab. Immerhin weiß man inzwischen, dass der Bauch ähnlich wie ein zweites Gehirn funktioniert. Stimmt etwas im Organismus nicht, so reagiert oft der Darm- oder Bauchbereich. So lässt sich auch erklären, warum psychische Probleme oder Stress so schnell auf den Magen schlagen. Nicht selten leiden Menschen, welche sehr häufig unter einem stressigen Alltag stehen, unter Bauchschmerzen. Dies kann sich später sogar chronifizieren, wenn der Mensch das Warnsignal des „Bauches“ nicht ernst nimmt und den Stress bald reduziert.

Stress, Hektik, Aufregung oder auch bestimmte Gefühle wie Trauer oder Liebeskummer können Bauchschmerzen auslösen. Hier gibt es nur ein Hausmittel, nämlich sein eigenes Gefühlscaos in den Griff zu bekommen. Ein stressiger Alltag kann unter Umständen dauerhaft auf den Magen schlagen und Bauchschmerzen verursachen. Diese sind dann oft psychosomatisch und können später nur noch mit Hilfe einer Psychotherapie behandelt werden.

Unsere Ernährung spielt eine nicht weniger bedeutsame Rolle wie unsere Psyche. Eine ungesunde Ernährung mit wenig Nährstoffen und Vitaminen führt zwangsläufig irgendwann zu Bauchschmerzen. Zu viel Zucker und fettige Nahrungsmittel wie Cola, Pizza oder andere Fast-Food-Artikel schaden der inneren Schleimhaut und Darmwand. Über diese werden wichtige Vitamine und Nährstoffe aufgenommen und weiterverarbeitet. Reizende oder industriell hergestellte Lebensmittel können langfristige Schäden verursachen. Hier ist oberstes Gebot eine Ernährungsumstellung auf gesunde Basis und ausreichend gesunde Flüssigkeitszufuhr.

Manchmal können eigene Umstände jedoch nichts für Bauchschmerzen. Auch Infektionen oder andere Krankheiten können Bauchschmerzen verursachen. Hier helfen nicht immer Hausmittel gegen Bauchschmerzen.

Was hilft schnell gegen Bauchschmerzen?

Wichtig bei Bauchschmerzen ist es, keine reizenden Lebensmittel mehr zu konsumieren und auf Zigaretten, Alkohol und Kaffee zu verzichten. Viel besser ist die Zugabe von Tee, am besten und wohltuendsten ist Grüntee. Dabei ist Matcha Tee einer der wirkungsvollsten Grüntees unter den Teesorten. Er schmeckt zwar nicht jedem, allerdings wirkt er stark entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Wer Bauchschmerzen hat, der wird sich wohl mehr oder weniger automatisch eine Wärmflasche zubereiten. Tatsächlich wirkt Wärme vor allem bei krampfhaften Bauchschmerzen, etwa während der Periode einer Frau, wahre Wunder. Wärme wirkt entspannend auf die Muskulatur und entkrampft. Wer auch noch warmen Tee zuführt, der wärmt sowohl von innen, als auch von außen.

Säurehaltige Lebensmittel sollten ebenfalls vermieden werden. Obst ist oft sehr säurehaltig, beispielsweise Beeren oder Äpfel. Bananen hingegen können beispielsweise bei Durchfall helfen, auch Salzstangen oder Brezen lindern solche Arten von Bauchschmerzen. Bei Verstopfung und Bauchschmerzen hingegen sollte so schnell wie möglich Stuhlgang hervorgerufen werden. Um die Verdauung in Schwung zu bringen, helfen Bewegung, viel Wasser und Ballaststoffe. Besonders wirksam sind Trockenfrüchte, beispielsweise Pflaumen. Auch Abführtee kann helfen, endlich auf Toilette gehen zu können. Bei Sodbrennen helfen Nüsse als Hausmittel gegen die Bauchschmerzen. Je nach Ursache helfen demnach unterschiedliche Hausmittel.

Sport gegen Bauchschmerzen

Wärme wirkt oft Wunder gegen Bauchschmerzen, Sport hat aber den gleichen Effekt. Auch wenn die Motivation bei Bauchschmerzen Sport zu treiben, gegen Null sinkt. Allerdings können sich dadurch Verkrampfungen lösen und die Muskulatur entspannt sich. Sanfte Bewegungen allerdings genügen schon, ein paar Übungen aus dem Yoga Konzept oder Pilates können schon reichen. Gemäßigtes Joggen oder Schwimmen in warmem Wasser helfen hingegen auch.

Der Verzicht auf fettige Speisen ist selbstverständlich, leicht verdauliche Lebensmittel hingegen sollten in kleinen Portionen zugeführt werden. Dazu gehören Zwieback, Kartoffeln, Reis, Möhren oder Bananen. Auch leichtes Geflügel oder Kalbsfleisch gehören dazu. Im Anschluss an Sport und leichte Kost hilft ein halbstündiges, heißes Bad entspannend und krampflösend auf die Bauchmuskulatur.

In die Badewanne gehören dann übrigens Lavendelzusätze oder Scharfgabe. Dafür gibt man am besten eine Hand voll Lavendel in einen Topf mit zwei Liter Wasser, bringt alles zum Kochen und lässt alles durchziehen. Als Essenz im Badewasser wirkt Lavendel entspannend, auch für die Sinne. Gleiches gilt für die Scharfgarbe. Stress und Hektik sollte während dem Baden vermieden werden, denn auch dies kann Bauchschmerzen fördern. Lassen Sie am besten das Handy aus und konzentrieren Sie sich auf eine schöne Musik oder Meditation. Wer sich selbst in einen Zustand der Entspannung bringen kann, der hat auch Einfluss auf die Selbstheilungskräfte seines Körpers. Dieser ist nämlich sehr wohl in der Lage, Schmerzen von alleine zu regulieren und die Ursachen zu bekämpfen.

Bauchschmerzen Hausmittel – für ein gutes Bauchgefühl
3.8 (76.67%) 6 Artikel bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.