Home / Wohnen / An einem stilvollen Esstisch fühlen sich auch Gäste wohl – Anschaffungstipps

An einem stilvollen Esstisch fühlen sich auch Gäste wohl – Anschaffungstipps

Wer nicht nur Wohnzimmer und Küche, sondern auch ein Esszimmer besitzt, kann sich glücklich schätzen. Der Essbereich ist dann für gewöhnlich der Ort, wo sich nicht nur die gesamte Familie zum Essen trifft, sondern auch Freunde und Verwandte zum Essen geladen werden können, um in entspannter Atmosphäre das Beisammensein mit den Liebsten zu geniessen und vom stressigen Alltag abzuschalten.

Ihr neuer Esstisch sollte auf jeden Fall zu Ihrer Wohnungseinrichtung passen, doch gibt es noch andere Kaufkriterien, die Sie beachten sollten.

Esstisch mit Ausziehfunktion – ideal für kleine Räume

Nicht jeder hat in seiner Wohnung Platz für einen großen Esstisch. Wenn sich jedoch die besten Freunden oder gar die komplette Familie ankündigen, benötigt man viele Sitzgelegenheiten. In diesem Fall ist ein ausziehbarer Esstisch die erste Wahl. Wird der Platz nicht mehr benötigt, schiebt man den Tisch einfach wieder zusammen.

Wissen sollten Sie, dass es mehrere Arten der Auszüge gibt. Die bekannteste Form ist sicher der Kulissenauszug, bei welchem man an beiden Kopfenden zieht, um den Tisch in der Mitte zu erweitern. Etwas komfortabler ist der Synchronauszug: Zieht man an einem Ende des Tisches, verlängert sich das andere Ende automatisch. Möchten Sie den Tisch hingegen mit einem Kopfende an eine Wand stellen, sollten Sie sich für den Kopfkulissen- oder den Zargenauszug entscheiden. Gefällt Ihnen keine dieser vorgenannten Varianten, können Sie sich auch für einen Tisch mit separater Ansteckplatte entscheiden. Da es hier keinen separaten Auszug gibt, sind diese Modelle besonders preisgünstig.

Der Esstisch: Die beliebtesten Materialien

Wenn Sie sich zum Kauf eines neuen Esstischs entscheiden, stehen Sie vor der Qual der Wahl. Immerhin sind diese Einrichtungsgegenstände aus diversen Materialien erhältlich. Esstische aus Massivholz sind besonders beliebt und robust. In die moderne Wohnung passt hingegen ein Tisch mit einer Glasplatte hervorragend. Hierbei handelt es sich in der Regel um Sicherheitsglas, das recht robust ist.

Der Vorteil dieses Materials: Sie können die Tischplatte einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Tische aus Massivholz hingegen benötigen ein wenig mehr Pflegeaufwand. Geölte Tische beispielsweise müssen regelmäßig nachgeölt werden. Auch sind Echtholztische teurer in der Anschaffung als lediglich beschichtete Modelle. Lediglich die Holzarten Kiefer und Fichte sind nicht so kostenintensiv; allerdings müssen Sie bei diesen Holzarten mit vielen Astlöchern rechnen.

Weitere beliebte Esstische

Wer sagt übrigens, dass ein Esstisch immer rechteckig sein muss? Mittlerweile sind im Handel auch runde Modelle erhältlich. Der Vorteil: In solch einer geselligen Runde sitzt es sich gleich viel gemütlicher und man kann sich besser unterhalten. Überlegen Sie sich bereits vor dem Kauf, wie viele Personen maximal an Ihrem Esstisch Platz nehmen sollen. Pro Person rechnet man für Geschirr und Besteck mit mindestens 60 Zentimeter Breite und 40 Zentimeter Tiefe, um ein bequemes Sitzen zu gewährleisten.

Fazit

Aufgrund der Vielfalt des vorhandenen Angebotes ist es meist gar nicht so einfach, den passenden Esstisch zu finden. Dieser sollte nicht nur zu Ihrer bestehenden Wohnungseinrichtung passen, sondern auch möglichst flexibel sein. Aus diesem Grund sind ausziehbare Tische meist die erste Wahl, auch wenn sie ein wenig schwerer und unhandlicher als gewöhnliche Esstische sind.

An einem stilvollen Esstisch fühlen sich auch Gäste wohl – Anschaffungstipps
4 (80%) 20 Artikel bewerten