Home / Hausmittel / Altersflecken Hausmittel – ohne Flecken alt werden

Altersflecken Hausmittel – ohne Flecken alt werden

Altersflecken werden hauptsächlich deshalb als Solche bezeichnet, da sie hauptsächlich zusammen mit dem Alter auftreten. Leider haben die Flecken die unschöne Angewohnheit, überwiegend im Gesicht und auf den Händen aufzutreten. Eben dort, wo man sie sofort erkennen kann. Dabei sind die Altersflecke tatsächlich ein eher harmlose Angelegenheit, wenn sie für einige doch ein eher kosmetisches Problem darstellen. Glücklicherweise gibt es ein paar gute Hausmittel gegen Altersflecke und sogar vorbeugend kann man etwas gegen sie unternehmen. Gegen das alt werden kann man jedoch relativ wenig tun, sodass früher oder später auch mit den Flecken gelebt werden muss. Dies ist allerdings der Lauf der Dinge, denn im Alter verändern sich der Körper und auch das äußere Erscheinungsbild. Etwas, auf das man auch ein wenig stolz sein darf.

Wodurch entstehen Altersflecken?

Generell kann gesagt werden, dass nicht jeder Mensch im Alter, auch mit Altersflecken zu tun bekommt. So hat es sicherlich auch einen genetischen Aspekt, der in die Ursachenfindung einfließen sollte. Die einen bekommen die Flecken schon sehr früh und in eher mittleren Jahren, andere sind mit 80 noch davon befreit. Tatsächlich fließen aber verschiedene, äußere Faktoren in die Ursachenfindung mit ein. Zum einen spielt die Sonne eine nicht untergeordnete Rolle bei der Entstehung von Altersflecken. Sie sind schließlich nichts anderes, als Pigmentveränderungen der Haut. Wird die Haut zu stark von der Sonne bestrahlt, oder hat man seine Haut im Sommer zu häufig ohne Hautschutz der Sonne ausgesetzt, so reagiert die Haut mit dunklen Stellen. Anders als gewollt, denn viele legen sich in die Sonne, um gleichmäßig braun zu werden.

Auch mangelnde Hautpflege spielt eine Rolle bei der Entstehung von Altersflecken. So benötigt die Haut Nährstoffe und Feuchtigkeit, um gesund und frisch auszusehen. Selbstverständlich ist unter dem Begriff Pflege nicht nur die äußere Pflege durch Cremes oder Sonnenschutz zu verstehen. Auch innerlich sollte man auf viel Flüssigkeit und eine gesunde Ernährung achten. Sie spiegelt sich fast immer, schon unser ganzen Leben lang, auf unserer Haut wieder.

Schlechte Lebensgewohnheiten und andere Umweltfaktoren begünstigen ebenfalls die Entstehung von Altersflecken in frühen Jahren. So kann die Haut mit Altersflecken reagieren, wenn einer ungesunden Lebensweise nachgegangen wird. Alkohol, Zigaretten, ein stressiger Alltag und wenig Schlaf sind einige der Faktoren, die sich negativ auf das Hautbild auswirken.

Wo kommen Altersflecken am häufigsten vor?

Generell überall dort, wo man sie eigentlich nicht haben möchte. Das sich die Flecken jedoch gerade im Gesicht, überwiegend der Stirn, den Armen oder der Brust und den Händen zeigt, ist einfach zu erklären. Immerhin sind diese Körperbereiche immer und überall frei und ohne Bekleidung und sämtlichen Einflüssen ausgesetzt.

Kichererbsenmaske gegen Altersflecken

Wer sich gegen Altersflecke schützen möchte, der vermeidet langes Sonnenbaden, verwendet ausreichend Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor und trägt auch mal im Sommer lange Kleidung. Als zusätzliche, wirksame Anwendung gegen Altersflecke, hat sich die Kichererbsenmaske rumgesprochen. Die Zubereitung ist einfach und schnell umgesetzt. Die Zutaten gibt es ausschließlich im Supermarkt und zu einem günstigen Preis. Benötigt wird lediglich eine halbe Tasse gekochte Kichererbsen und eine viertel Tasse Wasser. Die gekochten Kichererbsen werden schließlich mit einem Mörser zerstoßen, solange bis eine Paste entsteht. Diese kann nun aufgetragen werden und 20 Minuten oder länger einwirken. Die Anwendung kann ruhig täglich und jedem Abend erfolgen.

Zitronensaft gegen Altersflecken

Altersflecken komplett zu entfernen ist mit Hausmitteln nicht möglich. Allerdings kann man einiges dafür tun, damit sie gar nicht erst entstehen. Ist es dennoch so weit gekommen, kann man sie mit den richtigen Hausmitteln abschwächen. Beispielsweise ist Zitronensaft eines davon und extrem hilfreich. Wichtig ist, den Zitronensaft nur abends vor dem Schlafengehen zu verwenden. Tagsüber würde der Saft der Zitrone sogar Altersflecken begünstigen. Während dem Baden oder Duschen einfach eine halbe Zitrone über die Haut reiben. Auch rote Zwiebeln dienen alternativ als Zitronenersatz, riechen allerdings nicht wirklich gut.

Löwenzahn gegen Altersflecken

Wer immer etwas Löwenzahn im Haus hat, der kann sich nicht nur einen leckeren Tee zubereiten, sondern hat auch gleichzeitig ein wirksames Hausmittel gegen Altersflecke Zuhause. Die Löwenzahnstile der Länge nach aufschneiden, den Saft ausdrücken und zwei bis dreimal pro Tag auf die Flecken auftragen. Alternativ empfiehlt sich Aloe Vera Gel.

Apfelessig gegen Altersflecken

Auch Apfelessig hat beinahe jeder in seiner Küche stehen und ist ein Naturprodukt. So hilft die enthaltene Säure wunderbar gegen Altersflecke, ähnlich wie der Zitronensaft. Um die Anwendung leichter zu gestalten, mischt man den Apfelessig mit Creme und trägt beides zusammen auf die Haut auf.

Tipp: Wer auf natürliche Art und Weise seine Haut bleichen möchte, der kann unter anderem auch den Saft der Petersilie, Milchsäure, Knoblauch oder Buttermilch verwenden. Natürliche Produkte können mehrmals täglich und ohne jede Einschränkung angewandt werden. Viel wichtiger ist jedoch die Vorbeugung von Altersflecken. Die Hauptursache ist aggressive Sonneneinstrahlung, sodass man diese bereits in jungen Jahren vermeiden sollte. Und auch wenn man in diesen Jahren noch nicht ans Alter denken mag, so wird es einem die Haut später danken.

Altersflecken Hausmittel – ohne Flecken alt werden
3.9 (78%) 10 Artikel bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.