Home / Selbst gemacht / Adventskalender aus Stoff selber machen

Adventskalender aus Stoff selber machen

Die Weihnachtszeit ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres. Um sie noch schöner zu machen und das lange Warten auf den Heiligabend zu erleichtern, darf ein Adventskalender nicht fehlen. Anstatt diesen zu kaufen, basteln Sie in diesem Jahr doch einfach einen selbst. Sie können nicht nur selbst entscheiden, mit welchen kleinen Aufmerksamkeiten Sie diesen bestücken möchten, Ihre Liebsten freuen sich garantiert über das besondere Unikat. Wir zeigen, wie Sie selbst einen Adventskalender nähen und die passenden Stoffe dafür finden.

1.    Der richtige Stoff für den Adventskalender

Bei diesem besonderen Adventskalender werden aus den Türchen ganz einfach kleine Säckchen. Diese lassen sich an einen Ast oder sogar vor den Kamin hängen. Alles, was es dafür braucht, ist der passende Stoff, Nähutensilien und Kordel.

Im Internet lassen sich Stoffe günstig kaufen. Es gibt eine große Auswahl an weihnachtlichen Motiven oder zeitlosen unifarbenen Stoffen. Wer das Material als Meterware kauft, kann mit den Farben und Drucken variieren und einen herrlich bunten Adventskalender basteln.

Achten Sie bei der Stoffwahl jedoch darauf, dass dieser robust genug ist. Satin und Seide sind für den Adventskalender weniger geeignet, besser sind Baumwolle und Jute. Überlegen Sie sich außerdem vor dem Kauf, wie groß die Säckchen sein sollen. Sie benötigen pro Türchen etwas mehr als das Doppelte der gewünschten Größe an Stoff.

2.    Den Stoff vorbereiten

Schneiden Sie den Stoff mit einer scharfen Schneiderschere oder einem Cuttermesser zurecht. Sie können die Größen der Säckchen flexibel variieren oder alle einheitlich gestalten.

Sobald der Stoff zurechtgeschnitten ist, nähen Sie die Zahlen an. Alternativ besteht die Möglichkeit, diese auf Papier zu schreiben und mit einer Kordel an dem Säckchen zu befestigen.

Im Anschluss werden die Seitenkanten etwa einen Zentimeter nach innen geschlagen und festgesteckt.

3.    Säckchen nähen

Um die Säckchen verschließen zu können, wird eine Kordel benötigt. Dafür werden die Oberkanten des Stoffes umgeschlagen und vernäht. Die Breite ist von den Maßen der Kordel abhängig. Anschließend werden die Seitenränder verschlossen. Schlagen Sie den Stoff um und nähen Sie die jeweils langen Seiten aneinander. Vorsicht: Vernähen Sie dabei nicht den Tunnel für die Kordel.

4.    Adventskalender befüllen

Wenn alle 24 Säckchen genäht sind, werden die Kordeln durch den Tunnel gezogen. Am besten gelingt dies mit einer Sicherheitsnadel, an die das Band gebunden wird. Dann können Sie damit beginnen, den Adventskalender zu befüllen. Wer den Kalender mit Kinderspielzeug befüllt, sollte auch bei kleinen Geschenken auf das wichtige GS-Zeichen achten.

Binden Sie zum Abschluss die Säckchen zusammen und befestigen Sie diese an einem Ast oder dem Kamin. Sie können den selbstgemachten Adventskalender aus Stoff alternativ auch in einer schönen Holzkiste aufbewahren.

Adventskalender aus Stoff selber machen
4.3 (85.71%) 21 Artikel bewerten