Home / Kochtipps / Wer gut kochen kann, ist klar im Vorteil

Wer gut kochen kann, ist klar im Vorteil

Ein köstliches Mahl hat bereits Könige zusammenkommen lassen und Kriege besänftigen können. Wenn uns etwas besonders gut geschmeckt hat, bleibt dieser einzigartige Geschmack oftmals für immer in unserem Gedächtnis und kann schon beim ersten Kosten eines Gerichtes sofort wiedererkannt werden. Wir essen gerne und genießen und zelebrieren in der Regel auch das zubereitete Essen.

Normalerweise. Denn vorausgesetzt natürlich, dass das Gericht schmeckt und dies funktioniert bekanntlich nur, wenn der Koch hinter dem Herd sein Handwerks auch verstanden hat. Ansonsten geht der Schuss mächtig nach hinten los und das Essen schmeckt nicht gut und verdirbt sogar noch den guten Geschmack der Genießer. Eine Katastrophe für jeden Koch, der vielleicht Stunden damit verbraucht hat ein Mahl zu Zauber, das eigentlich die Gäste durch seinen köstlichen Geschmack verzaubern sollte. Kochen will gelernt sein und ein Anfang in die richtige Richtung wäre beispielsweise der Besuch eines Kochkurses.

Die Grundlagen des Kochens erlernen

Kochen will tatsächlich gelernt sein und wer das Handwerk eines guten Hobbykochs beherrscht, kann seine Gäste immer wieder mit zauberhaft kreierten Gerichten verwöhnen und überraschen. Dazu gehört nicht viel, denn schon die Grundlagen des guten Kochens reichen manchmal aus, ums Wunder in Pfannen, Töpfen und Backofen zu vollbringen. Die elementaren Dinge zum Kochen sind die Gewürze, die Beilagen fürs Hauptgericht, der Hauptdarsteller des Gerichtes und schließlich die Zubereitung der Beilagen, in welcher Reihenfolge sie angeordnet werden sollten und welche unterschiedlichen Garpunkte man dabei berücksichtigen muss. Wer in die Geheimnisse des perfekten Kochens eingeweiht werden möchte, belegt am besten einen Kochkurs. Mit den Profis in gemeinsamer Runde Gleichgesinnter vor dem Herd zu stehen und traumhafte Gerichte zu zubereiten  zu können, hat schon was und macht garantiert ungemein viel Spaß und gute Laune. Zum Beispiel sind da Kochkurse von Foodatlas sehr interessant und man sollte sich diese Angebote diesbezüglich ruhig einmal näher anschauen. Im Küchenloft Köln gibt es regelmäßig Kochkurse von der renomierten Kochschule Porschen Art Cooking

Was bei Oma schon schmeckte

Jeder weiß, dass besonders Großmütter und Tanten besonders gut kochen und backen konnten. Diese Generationen verstanden es noch mit saisonalen Gemüsen beispielsweise traumhafte Eintöpfe und Suppen oder deftige Gerichte auf den Tisch zu bringen. Die Geheimnisse ihrer Kochkünste sind legendär und man kann sich an den besonderen Geschmack ihrer Kochkünste wohlgesonnen erinnern. Meistens werden diese Kochkünste über viele Generationen hinweg weitergegeben und so kann die Mutter beispielsweise die Hühnersuppe oder den Wirsingeintopf exakt nach den gleichen Rezeptur zubereiten, wie die Oma und Uroma. Töchter kochen und brutzeln so wie ihre Mütter und so weiter. Leidenschaftliche Köche geben ihr Können grundsätzlich an alle weiteren Generationen weiter, da diese unwillkürlich mit eingebunden werden, wenn die Gerichte zubereitet werden. Das Erlernen dieser Kochkunst geschieht dann wie von Zauberhand und selbstverständlich. Auch wenn etliche Gerichte durch besondere Aromen und extra Zutaten ein wenig verfeinert und ergänzt wird, bleibt der ursprüngliche Geschmack dank der Grundkenntnisse der Zusammenstellung aller Zutaten erhalten. Selbst Enkelkinder können dann noch immer den köstlichen Apfelkuchen von Oma exakt nach-backen. Oder auch den deftigen Braten, der sonntags auf den Tisch kam und schlussendlich nur sonntags und galt als legendäre Köstlichkeit, der an Geschmacksexplosion nichts auch nur ansatzweise das Wasser reichen konnte.

Wer gut kochen kann, ist klar im Vorteil
4.3 (86.67%) 6 Artikel bewerten