Home / Haushaltsgeräte / Tipps zum Kauf von Klimaanlagen

Tipps zum Kauf von Klimaanlagen

Schnell kann es wieder passieren, dass die Temperaturen steigen und der Sommer Einzug in Deutschland hält. Dann entsteht oftmals eine schwüle Hitze, die vielen Menschen zu schaffen macht. Ist es so heiß, dass auch die Temperaturen in der Nacht nicht deutlich fallen, denkt viele Menschen oftmals über die Anschaffung  eines Klimagerätes nach. Das Gerät kann praktisch alle Ihre Räume kühlen, wie etwa:

  • Büro
  • Schlafzimmer
  • Kinderzimmer
  • Küche
  • Wohnzimmer
  • Flur

Jedoch ist ein solcher Kauf auch mit Risiken verbunden und es ist wichtig, sich vorher gut zu informieren, um nicht unnötig Geld für ein qualitativ niedrigeres Produkt auszugeben. Daher erhalten Sie im Folgenden einige nützliche Informationen über die korrekte Handhabung sowie die richtige Auswahl des Gerätes.

Auf die Temperaturdifferenz achten

Viele stellen Ihre Klimaanlage kälter ein, als es nötig wäre. Dadurch wird nicht nur der Energieverbrauch erhöht, sondern es wird auch die eigene Gesundheit damit gefährdet. So können oftmals ein steifer Nacken oder eine Erkältung die Folge von einer zu niedrigen Temperatur sein.

Daher ist es wichtig, seine Klimaanlage immer so einzustellen, dass die Temperaturdifferenz zwischen draußen und drinnen nicht mehr als sechs Grad beträgt. Ein größerer Temperaturunterschied ist schädlich für den Körper sowie den Kreislauf. Eine sechs Grad Temperaturdifferenz reicht dabei komplett aus, um eine deutliche und angenehme Abkühlung wahrzunehmen. Dasselbe Prinzip lässt sich übrigens auch auf die Klimaanlage im Auto anwenden.

Was es beim Kauf zu beachten gibt

Nicht jede Klimaanlage kann man in jeden beliebigen Raum stellen. Die Kühlleistungen der einzelnen Geräte variieren stark und daher kann es schnell zu einem unbewussten Fehlkauf kommen. Nichts ist in diesem Fall schlimmer, als sich eine Klimaanlage zuzulegen, die zwar den gesamten Tag läuft und Strom verbraucht, aber es nicht schafft eine spürbare Temperaturveränderung zu bringen.

Wichtig ist es daher im Vorfeld abzuklären, wie viele Räume bzw. wie groß die Räume sind, welche gekühlt werden sollen. Zudem muss man sich fragen, ob die Anlage fest installiert werden soll oder man eine mobile bevorzugt. Und besteht ein Interesse neben der Kühlung im Winter, mit dem Gerät auch heizen zu können, falls es im Winter kälter wird?

Zudem gibt es eine Faustregel, die beim Einkauf zur Orientierung hilft. Man benötigt pro Quadratmeter circa eine Kühlleistung von 60 Watt. Für die Kühlung von einem 20 Quadratmeter großen Raum benötigt man daher eine Leistung von 1200 Watt. Sollte die gewünschte Klimaanlage nicht mit dieser Leistung ausgestattet sein, ist es zwingend notwendig, zu einem anderen Gerät zu greifen, da die Leistung zu schwach ist und keine zufriedenstellenden Ergebnisse erreicht werden können.

Lassen Sie sich beraten

Natürlich ist auch das nur ein Richtwert, an dem man sich groß orientieren kann, welcher aber keine hundertprozentige Garantie bietet. Wenn Sie stattdessen auf Nummer sicher gehen wollen, ist ein Besuch bei einem Fachmann sehr zu empfehlen. Dort wird eine umfangreiche Beratung angeboten und die Klimaanlage können direkt vor Ort besichtigt und möglicherweise auch getestet werden. So erlangt man ein optimales Kühlerlebnis mit dem genau passenden Gerät für einem. Zudem lohnt es sich auch online zahlreiche Erfahrungsberichte und Tests durchzulesen, um aus erster Hand zu erfahren, wie zuverlässig das Gerät arbeitet und ob andere die Klimaanlage bereits weiterempfehlen.

Nun sollten Sie einen ersten Überblick bekommen haben, worauf es bei dem Kauf und der Bedienung von Klimageräten zu achten gibt. Nutzen Sie die Chance und lassen Sie sich im nächsten Sommer nicht mehr durch die schwüle Hitze runterziehen und genießen Sie angenehme Temperaturen in Ihren Räumen zu jeder Zeit im Jahr!

Tipps zum Kauf von Klimaanlagen
3.7 (74.67%) 15 Artikel bewerten