Home / Fleckentfernung / Rostflecken entfernen – Anleitungen und Tipps

Rostflecken entfernen – Anleitungen und Tipps

© rootstocks - Fotolia.com

Auf alten Gartengeräten, stillgelegten VW-Käfern und auf antiken Eisentürbeschlägen kann Rost manchmal romantisch und stimmungsvoll wirken. Meistens ist der Korrosionsprozess jedoch unästhetisch und kann teuer werden. So kann es passieren, dass die Rostlaube aufgrund von Zersetzungsprozessen am Fahrwerk nicht mehr durch den TÜV kommt. Dies ist mindestens so unangenehm, wie wenn Sie sich beim Versuch der Rostentfernung am Auto fiese rotbraune Flecken auf der teuren Jeans zuziehen. Auch verrostende Spaten, Eimer und Metallmöbel sind Quellen, die schwer zu entfernende Spuren auf Kleidung und Terrasse hinterlassen. Wie Sie die rote Schicht sowohl von Metallgegenständen entfernen als auch alle Rostflecken auf Textilien und Böden beseitigen, erklären wir im nachfolgenden Ratgeber.

Rostflecken auf verschiedenen Untergründen

Von Rost spricht man, wenn Eisen oder eisenhaltige Legierungen unter dem Einfluss von Sauerstoff und Feuchtigkeit oxidieren und eine rotbraune abblätternde Schicht bilden. Das ist im Hinblick auf die verrostenden Metallgegenstände schädlich, weil sie sich durch den Rost nach und nach zersetzen. Auch für Textilien, die mit Rost in Berührung kommen, können die Rostflecken ein Problem bedeuten. Die rotbraune Farbe hinterlässt teilweise hartnäckige Flecken in der Faser, so dass Sie schnell handeln sollten.

MaterialSo entfernen Sie die Rostflecken
Weiße TextilienEinfach: Reiben Sie die betreffende Stelle mit fluoridhaltiger Zahnpasta ein und lassen sie über Nacht einwirken.
Bunte TextilienEinfach: Beträufeln Sie den Fleck mit Zitronensaft und waschen Sie ihn nach kurzer Einwirkzeit aus (siehe Schritt-für-Schritt-Anleitung).
TeppichMittel: Tränken Sie die betroffene Stelle mit einer Mischung aus Salz und Zitronensaft. Nach einer halben Stunde Einwirkzeit legen Sie ein dickes Handtuch unter den Teppich. Nun spülen Sie die Rückstände so gut es geht mit lauwarmem Wasser aus der Faser.
FliesenEinfach: Sowohl Zahnpasta als auch Backpulverpaste eignen sich zum Entfernen von Rost auf Fliesen. Tragen Sie das Mittel der Wahl einfach auf und reiben Sie den Rost damit ab. Scheuermilch erzielt auf unempfindlichen Fliesen ähnlich gute Resultate.
NatursteinSchwierig: Naturstein ist ein überaus empfindliches Material. Zum Entfernen von Rostflecken benötigen Sie entweder ein Spezialreinigungsmittel oder die Hilfe vom Fachmann. Im schlimmsten Fall muss der Stein abgeschliffen und neu poliert werden.
kleine MetallgegenständeMittel: Kleine Gegenstände wie Nägel und Werkzeug legen Sie einfach über Nacht in Cola ein. Die enthaltene Phosphorsäure entfernt den Rostbelag und verzögert die Neubildung.
BügeleisenMittel: Mit einem Gemisch aus Butter und Salz lassen sich kleine Rostflecken auf der Sohle des Gerätes abschmirgeln. Gleichzeitig pflegt die Behandlung das Metall.
AutoMittel: Hier beseitigen Sie Rostflecken mithilfe verdünnter Phosphorsäure oder mechanisch mit Drahtbürste und Schleifpapier. Anschließend müssen Sie das Metall neu grundieren und lackieren.

 

Rostflecken entfernen – so geht´s

Wenn Sie einen Rostfleck aus Jeans, T-Shirt oder einem anderen pflegeleichten Kleidungsstück entfernen wollen, benötigen Sie:

  • heißes Wasser in einem Kochtopf
  • Zitronensaft
  1. Schritt: Beträufeln Sie den Rostfleck auf Ihrem Kleidungsstück mit Zitronensaft.
  2. Schritt: Bringen Sie Wasser in einem Topf zum Kochen und halten Sie die verschmutzte Stelle einige Zeit lang über den heißen Dampf. Durch die Wärme wird die Reinigungswirkung der Zitrone verstärkt.
  3. Schritt: Lassen Sie den Zitronensaft etwa eine halbe Stunde lang einwirken und spülen Sie den Fleck anschließend mit warmem Wasser aus. Danach waschen Sie das Kleidungsstück im gewohnten Waschmaschinenprogramm.

Hausmittel

© kkolosov - Fotolia.com
© kkolosov – Fotolia.com

Rostflecken sind zwar hartnäckig, lassen sich jedoch auch durch geeignete Hausmittel entfernen. Es ist also nicht nötig, dass Sie sofort zu einem speziellen Reiniger greifen. Im Folgenden möchten wir Ihnen die Hausmittel zeigen, die sich beim Entfernen von Rostflecken als hilfreich erwiesen haben:

  • Zitronensaft: Frisch gepresst oder aus der kleinen gelben Plastikzitrone ist Zitronensaft eine Allzweckwaffe – auch zum Entrosten kleiner Metallteile. Legen Sie Schrauben, Werkzeug und andere Kleinteile einfach einige Stunden lang in den sauren Saft ein. Reiben Sie den Rost anschließend einfach mit Küchenkrepp ab.
  • Zahnpasta: Weiße, ungestreifte Zahnpasta dient sowohl zur Fleckenbehandlung bei Kleidungsstücken wie auch auf Bodenbelägen. In Textilien lassen Sie die weiße Paste über Nacht einwirken, bevor Sie das Stück in die Waschmaschine geben. Auf Fliesen, Holz oder PVC-Böden nutzen Sie die Zahncreme wie ein feines Schleifmittel, mit dem Sie den Rostfleck vom Bodenbelag hinunter reiben.
  • Essig und Speiseöl: Eines dieser Hausmittel solo benutzt oder beide in der Mischung 1:1 eignen sich zur Rostentfernung von Metallgegenständen. Bringen Sie Essig und/oder Öl einfach auf die kleinen Roststellen auf. Lassen Sie das Mittel nun kurz einwirken und wischen den Rostfleck mit einem weichen Lappen ab.
    Rostbefleckte Kleidungsstücke können Sie anstatt mit Zitronensäure auch in einer Lösung aus weißem Essig und Wasser einweichen. Danach werden die betroffenen Stücke im üblichen Programm der Waschmaschine gereinigt.
  • Backpulver und Natron: Beide Pulver zu gleichen Teilen gemischt und mit etwas Wasser angerührt ergeben eine Entrostungspaste für Metallgegenstände. Reiben Sie den Brei mit einem Schwamm kräftig über die betroffene Stelle, bis das Metall wieder blank erscheint.
  • Buttermilch: Rostflecken auf hellen Textilien verschwinden, wenn Sie die betreffenden Stücke über Nacht in Buttermilch einweichen. Am nächsten Morgen spülen Sie den Stoff mit kaltem Wasser aus und waschen das Kleidungsstück wie gewohnt in der Maschine.

Spezielle Reiniger und Hilfsmittel

© lisa870 - Fotolia.com
© lisa870 – Fotolia.com

Spezielle Reiniger erleichtern die Entrostung von Metall sowie die Beseitigung von Rostflecken auf anderen Untergründen.

  • Fleckenteufel: Spezielle Behandlungsmittel gegen Rost, Deodorant- und Schweißspuren basieren auf Substanzen, die Oxidationsprozesse rückgängig machen. Damit können Sie sowohl waschbare als auch nicht waschbare Textilien behandeln. Nicht geeignet sind die Mittel für Leder und Teppiche.
  • Oxalsäure: Die starke Oxalsäure entfernt Rost von sehr unempfindlichen Untergründen wie gebrannten Fliesen. Bei der Verwendung sollten Sie Handschuhe und Mundschutz tragen. Kinder und Tiere müssen sich zudem außer Reichweite des giftigen Mittels und der betroffenen Stelle befinden. Mit Oxalsäure lassen sich Rostflecken jedoch sehr wirkungsvoll entfernen.
  • Putzstein: Mit dem Putzstein lassen sich Flugrost von Besteck, Werkzeug oder kleinen Gegenständen aus Metall einfach entfernen. Etwas Krafteinsatz ist beim Abreiben allerdings vonnöten.
  • Rostumwandler: Dieses Spezialmittel in flüssig- oder gelform lässt Rost durch eine chemische Reaktion verschwinden. Wenn Sie es an Fahrrad, Auto, Metallzaun oder anderen der Witterung ausgesetzten Gegenständen einsetzen, denken Sie daran, die betreffenden Stellen anschließend neu zu lackieren bzw. mit Rostschutzmittel zu behandeln.

Fazit

Wenn kein gestalterischer Hintersinn dahintersteckt, sollten Sie dem Verrosten Ihrer Metallgegenstände vorbeugen, indem Sie die Stücke vor feuchter Witterung schützen. Ob Werkzeug, Möbel oder Fahrrad – Rost ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern immer auch ein Verlust der Substanz. Fängt es trotzdem an, rotbraun zu blühen, helfen einfache Hausmittel, die Korrosion zu stoppen und etwaige Spuren auf Textilien und Böden zu entfernen. Ob nun Hausmittel zum Entkalken und Entrosten oder spezielle mittel wie Oxalsäure – mit diesen Helfern können Sie Rostflecken problemlos entfernen!

Rostflecken entfernen – Anleitungen und Tipps
3.4 (67.5%) 8 Artikel bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.