Home / Wohnen / Räume flexibel teilen

Räume flexibel teilen

Manchmal sind Räume zu groß, manchmal fehlt ein Raum und in anderen Situationen möchte man einfach Bereiche in einem Zimmer sinnvoll abtrennen. Natürlich kann man auch Räume dadurch teilen, indem man feste Wände einzieht und somit aus beispielsweise einem großen Zimmer zwei kleinere Zimmer macht. Aber das ist nicht immer möglich und auch nicht unbedingt nötig. Eine oft bessere und einfachere Lösung ist es, einfach einen Raumteiler einzusetzen.

Wenn man einem alten Sprichwort glauben möchte, so soll ein geteilter Raum ein doppelter Raum sein. Es ist schon etwas dran, dass so ein Raumteiler Räume durchaus nicht verkleinert, sondern man kann mit ihnen neue Möglichkeiten schaffen und so viele Zimmer sogar attraktiver machen. Damit das so optimal wie möglich passieren kann, sollte unter den verschiedenen Möglichkeiten natürlich das individuell Passende gesucht und gefunden werden.

Vielfältige Elemente sind denkbar

Als Raumteiler können unterschiedliche Dinge dienen. So sind es zum Beispiel Trennwände, Vorhänge oder auch Regale. Damit lassen sich prima Zimmer / Räume in einzelne Wohnzonen gliedern. Der große Vorteil von Raumteilern ist, dass man unterschiedliche Bereiche schaffen kann, ohne dass der Wohnraum verkleinert wird und genauso können aber bei manchen Lösungen die Raumteilungen auch bei Bedarf einfach wieder rückgängig gemacht werden. In einem großen Raum kann das von Vorteil sein, weil es Intimität und Gemütlichkeit schaffen kann, die jederzeit aber auch wieder der Offenheit weicht. Die verschiedenen Raumteiler strukturieren die großen Zimmer und können dadurch mehr Wohnlichkeit schaffen. So kann beispielsweise in einem Schlafzimmer ein separater und ruhiger Arbeitsplatz eingerichtet werden. Ein Wohnzimmer oder der große Flur kann wiederum eine kuschelige Leseecke bekommen.

Da es Raumteiler in einigen Formen, Materialien und Farben gibt, kann man für eigentlich alle Situationen die richtige Möglichkeit finden. Bei kleineren Räumen sind sicherlich helle und eher luftige Raumteiler sinnvoll. Diese können dann im asiatischen Stil aus Papier sein und auch aus Milchglas oder transparenten Stoffen bestehen. Wenn man eher einen ungestörten Bereich schaffen möchte, bietet sich dafür durchaus auch ein dominanterer Raumteiler an. Der könnte dann ein Vorhang, eine schalldämpfende Trennwand sein oder aus Filzelementen sein.

Räume mit Schiebetüren teilen

Eine besonders elegante Lösung können Schiebetüren als Raumtrenner sein. Mit einer Schiebetür nach Maß kann man sogar millimetergenau arbeiten und so perfekt alles an die Raumsituationen anpassen. So lässt sich zum Beispiel der Eingangsbereich vom Wohnbereich oder auch das Wohnzimmer selbst vom Treppenhaus trennen. Mit Schiebetüren kann auch ein großer Schlaf- / Wohnraum entstehen oder je nach Bedarf der Schlafraum von Wohnbereich getrennt werden. Dazu kann eine Schiebetür aus lichtdurchlässigem Glas bestehen oder man nimmt eine blickschützende Schiebetür mit einer Holzfüllung. Und natürlich können auch Schiebetüren in Schränken zum Einsatzkommen.

Weitere Raumteiler

Auch sehr edel kann ein Paravent sein. Er besteht aus mindestens drei Elementen, die mit Scharnieren verbunden sind. Recht beliebt ist dieser Raumtrenner als Sichtschutz mit Holzlamellen, Papierbespannung oder auch Rattangeflecht. Perfekt also für Schlafzimmer oder Umkleideecken. Man kann auch einige Möbelstücke als Raumteiler verwenden. Bei Regalen, Récamieren oder Sideboards solle man dann darauf achten, dass die Rückseiten entsprechend ansprechend aussehen. Das kann man zum Beispiel auch dadurch nachträglich hinbekommen, dass man die Rückseite lackiert oder mit Stoff bezieht.

Wer den Raumteiler nicht flexibel benötigt, der kann fest installierte einsetzen. Dafür sind dann die Schiebetüren oder auch Vorhänge oder Mauern geeignet. So ein fest eingebauter Raumteiler kann einige Vorteile haben. Man kann sie individuell planen und gestalten. Sie unterteilen prima Räume, wenn man es wünscht, und sie können weitere Funktionen übernehmen. Der Raumteiler/Raumtrenner ist schalldämpfende Trennwand, Dekoration oder eine praktische Ablagefläche. In gemauerte Raumteiler kann man Lichtelemente oder auch versteckten Stauraum und Halterungen für beispielsweise TV-Geräte integrieren. Mit Natursteinmauern erhält man eine zauberhafte Chalet-Atmosphäre und wenn man Raumteiler aus aufgefädeltem Treibholz hat, erhält man ein schönes Strandfeeling. Ein Schiebevorhang kann wiederum Farbe in den Raum bringen. Stil zu haben und die eigene Persönlichkeit zu zeigen ist viel einfacher, als man so denken mag. Ein Weg dorthin kann der gezielte Einbau von Raumtrennern / Raumteilern sein. Damit gibt man der eignen Wohnung allgemein ein eigenes Gesicht und zeigt mit der Auswahl der Farben, Muster oder der Strukturen außerdem, worauf es einem persönlich ankommt. Man kann hervorragend den feststehenden Grundriss einer Wohnung verändern, ohne wirklich in die Bausubstanz einzugreifen. Teure Umbaumaßnahmen sind nicht nötig.

Resümee

Raumtrenner sind schon wirklich eine feine Sache. Mit teilweise sehr einfachen und auch überhaupt nicht kostspieligen Mitteln kann Raum separat geschaffen werden und ganz nebenbei bekommen die Räume noch ein ganz anderes Aussehen und den besonderen Charme und Charakter. So gibt es für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack die richtige Lösung.

Räume flexibel teilen
3.7 (74.29%) 21 Artikel bewerten