ANZEIGE: Home / Waschen / Pflegetipps: Plissees richtig waschen und pflegen

Pflegetipps: Plissees richtig waschen und pflegen

Wir entdecken sie immer häufiger in den Fenstern. Plissees erfreuen sich großer Beliebtheit und stellen eine echte Alternative zu Rollos und Gardinen dar. Denn die Plissees besitzen eine ganze Reihe besonderer Eigenschaften und sie eignen sich sogar, um Energie einzusparen. Die unterschiedlichen Farben erfreuen unser Auge und damit die Farben der sensuna® Plissees nicht ihre Leuchtkraft einbüßen sollte man auf die richtige Pflege achten. Wir haben in diesem Artikel die wichtigsten Pflegetipps zusammengefasst und informieren euch auch darüber wie man ein Plissee im Härtefall waschen kann, vorausgesetzt der Stoff ist geeignet, um gewaschen zu werden.

Diese Pflege brauchen Plissees

Zuerst einmal lässt sich sagen, dass ihr euch nicht allzu viele Gedanken machen solltet, wenn ihr ein Plissee als Maßanfertigung bei heimtextilien.com erworben habt. Denn die sensuna® Produkte benötigen nicht allzu viel Pflege, da sie kaum Schmutz und Staubanfällig sind. Mit ein paar einfachen Handgriffen lassen sich die Plissees reinigen und behalten ihr ursprüngliches Aussehen.

  • Staub wird man am besten los, wenn man die Plissees mit einer weichen sauberen Bürste leicht abbürstet oder mit einem Staubwedel den Staubteilchen zu Leibe rückt.
  • Man kann alternativ auch eine weiche Bürste eines Staubsaugers benutzen und den Staub absaugen. Hierbei sollte man allerdings darauf achten die Saugkraft nicht zu stark einzustellen.

Sollten doch einmal Flecken oder Dreck auf den Plissees zu finden sein, dann können geeignete Stoffe der Sensuna GmbH nach folgender Anleitung gewaschen werden:

  1. Das Plissee muss vom Fenster abgenommen werden.
  2. Der Plisseebehang muss zu einem Paket zusammengezogen werden.
  3. Eine geeignete Schüssel oder die Badewanne mit 30°C warmen Wasser befüllen und etwas Feinwaschmittel hinzugeben.
  4. Das leicht geöffnete Plissee für circa 15 Minuten in der Seifenlauge einwirken lassen. Es sollte leicht geöffnet sein, damit die Lauge möglichst in den gesamten Stoff einziehen kann und es gleichmäßig durchfeuchtet wird. Ansonsten könnten sich Seifenränder bilden.
  5. Anschließend das Plissee vorsichtig auseinanderziehen und in dem 30° warmen Wasser leicht hin und her schwenken.
  6. Um die Seifenreste zu entfernen sollte das Plissee jetzt mit frischem lauwarmem Wasser leicht abgebraust werden.
  7. Das Plissee nun wieder zu einem Paket zusammenziehen und das Wasser abtropfen lassen, indem man das Plissee leicht zusammenzieht.
  8. Das Plissee in diesem zusammen gezogenen Zustand wieder an das Fenster montieren und nun 12 Stunden trocknen lassen. Zwischendurch sollte die Falten immer mal wieder vorsichtig geöffnet werden, damit sie nicht zusammenkleben.

Die Wahl des richtigen Plissees

Je nach Bestimmungsort und Form des Fensters eignet sich eine andere Art, Farbe oder Form eines Plissees. Legt man besonderen Wert auf eine wärmedämmende Wirkung, so eignen sich im Besonderen die Wabenplissees. Dank der besonderen Struktur und dem Verwenden von zwei Stoffen, zwischen denen sich ein Luftpolster befindet, dämmen diese Plissees besonders gut. Fachgeschäfte wie die Sensuna GmbH beraten ausführlich und erklären welche Möglichkeiten sich bieten.

  • Es lassen sich unterschiedliche Fenstertypen, wie Rechteckfenster, Dachfenster aber auch außergewöhnliche Formen wie Rund- oder Dreiecksfenster mit Plissees ausstatten.
  • Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie die Anlage befestigt wird: Verspannt oder freihängend.
  • Es gibt unterschiedliche Befestigungsarten: mit oder ohne Bohren und Kleben mit Stick& Fix.
  • Man kann die Profilfarbe frei wählen.
  • Man kann noch Zubehör hinzufügen.

Je nach Bestimmungsort sollte das Plissee unterschiedliche Eigenschaften mitbringen:

Wintergärten: Hier eignen sich im besonderen Wabenplissees aufgrund ihrer klimaregulierenden Eigenschaften geht im Winter nicht zu viel Energie über die großen Fenster verloren.

Schlafzimmer: Hier eigenen sich besonders Plissees mit einem abdunkelnden Stoff.

Küche und Badezimmer: Da besonders in der Küche durch Fett und Gerüche Verschmutzungen entstehen können, sollte hier auf einen Stoff geachtet werden, der für eine Wäsche geeignet wäre.

FAZIT

Beachtet man die oben genannten Pflegetipps und im Falle einer notwendigen Wäsche bedacht und vorsichtig vor und benutzt ein geeignetes Feinwaschmittel, dann wird man an seinen Plissees vom Markenhersteller lange Freude haben.