Home / Allgemein / Ein Werkzeugkoffer für Heimwerker: Worauf kommt es an?

Ein Werkzeugkoffer für Heimwerker: Worauf kommt es an?

Werkzeugkoffer sind nahezu unverzichtbar für Heimwerker. Schließlich sind die Werkzeuge darin gut aufgeräumt und alles ist an seinem Platz. Wird also ein bestimmtes Stück gebraucht, ist es auf einen Handgriff gefunden. Für Verbraucher, die noch nicht allzu viel Werkzeug in ihrer Garage oder in der Werkstatt besitzen, lohnt es sich durchaus, einen bestückten Koffer zu kaufen. Dafür brauchen sie nicht einmal viel Geld ausgeben, denn bei Discountern wie Norma finden sie diese Stücke im Rahmen von Sonderaktionen oder im Online Shop zum günstigen Preis. Doch worauf sollten interessierte Heimwerker beim Kauf achten?

Für wen lohnt sich ein bestückter Werkzeugkoffer?

Heimwerker, die schon Unmengen an Werkzeugen in ihrer Werkstatt angesammelt haben, sollten sich besser für einen leeren Werkzeugkoffer entscheiden. Die bestückten Modelle lohnen sich dagegen eher für Heimwerker, die wenig oder kaum eigenes Werkzeug besitzen oder ihre Sammlung aufstocken möchten. Allerdings sollten sie vor dem Kauf den Inhalt etwas genauer unter die Lupe nehmen. Denn die Koffer werden in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichen Inhalten angeboten. Sie sollten sich also für einen Werkzeugkoffer entscheiden, der die Werkzeuge enthält, die sie auch wirklich brauchen. Ansonsten kann sich ein vielteiliges Set für Heimwerker, die nur selten zu Hammer oder Schraubenschlüssel greifen, rasch als Fehlkauf erweisen.

Worauf kommt es an?

Ein günstiger Preis bedeutet bei Werkzeugkoffern noch lange nicht, dass sie qualitativ schlecht sind. Dennoch sollten sie ein paar Kriterien berücksichtigen, damit sie mit dem Kauf letztlich auch zufrieden sind. Dazu gehören unter anderem folgende:

Das Material

In aller Regel werden Werkzeugkoffer entweder aus Kunststoff oder Aluminium hergestellt, weil diese nur ein geringes Gewicht auf die Waage bringen. Werkzeugkoffer aus Alu kosten allerdings meist etwas mehr, weil sie sie qualitativ hochwertiger sind. Als besonders solide gelten Werkzeugkoffer aus Edelstahl. Allerdings haben dieses auch ein deutlich höheres Gewicht. Wie schwer der Koffer insgesamt ist, hängt natürlich auch davon ab, wie umfangreich das darin enthaltene Set ist.

Wie viele Teile sind drin?

Natürlich erscheint es einem Heimwerker auf den ersten Blick reizvoll, wenn der Koffer ein möglichst umfangreiches Set enthält. Allerdings sollte er auch bedenken, dass er in aller Regel nur einige wenige Werkzeuge benötigt. Alles andere ist nur überflüssiger Ballast, den er unnötigerweise mit sich herum schleppt und vielleicht niemals braucht. Auch hinsichtlich der Qualität der Werkzeuge gibt es große Unterschiede, auch wenn diese meist aus Stahl bestehen. Wichtig ist hierbei, dass es sich um einen möglichst harten Stahl handelt. Mehr Sinn als ein Koffer mit einem umfangreichen Set macht eher ein kleiner und kompakter Koffer, der die Basisausstattung enthält. Dieser bringt dann auch kein zu großes Gewicht auf die Waage.

Ein Werkzeugkoffer für Heimwerker: Worauf kommt es an?
3.3 (66%) 10 Artikel bewerten