ANZEIGE: Home / Allgemein / Lohnt sich die Hörbuch-App von Audible?

Lohnt sich die Hörbuch-App von Audible?

Wenn ein Produkt oder eine Dienstleistung bekannter werden soll, dann ist Werbung ein entscheidender Faktor. Das ist auch bei der Hörbuch-Plattform Audible nicht anders, die heute dank diverser Videos wohl jeder kennt. Der Name alleine sagt jedoch noch nichts darüber aus, ob sie sich lohnt. Das von Amazon betriebene Audio-Abo punktet unter anderem mit einer Anzahl von über 200.000 Hörbüchern, am Ende kommt es jedoch auf den Konsum an. Eine Tatsache ist aber, dass für die Nutzung ein Amazon-Konto zwingend erforderlich ist. Zwar hat heute fast jeder eines, wissen sollte man es aber trotzdem.

Wie funktioniert das Abo?

Das Audible-Abo kostet momentan (September 2020) 9,95 Euro monatlich. Darin ist ein Hörbuch enthalten, welches man sich aus allen verfügbaren Titeln auswählen kann. Das gilt natürlich für jeden Monat, wobei darauf ein unbegrenzter Zugriff herrscht und man dieses auch herunterladen kann.

Handelt es sich um das „normale“ Abo, dann kann jederzeit online gekündigt werden. Soll es sich lediglich um eine Unterbrechung handeln, dann ist die Aktivierung einer Pause (maximal 3 Monate) möglich. Bei Sonderangeboten kann es mit der Kündigung anders ausschauen, sodass zuvor die Bedingungen durchgelesen werden sollten. Es kann sein, dass es hier eine Kündigungsfrist von 3 Monaten gibt.

Gibt es Einschränkungen bei den unterstützen Geräten?

Die Antwort ist sehr einfach: Nein. Der Dienst ist über den Internetbrowser aufrufbar und somit von überall erreichbar (PC, Smartphone, Tablet…). Fürs Handy und Tablet gibt es aber natürlich auch eine App, die die Bedienung noch einfacher macht. Auch der Amazon Echo (intelligenter Lautsprecher) kann mit Audible umgehen.

Was ist die Besonderheit von Audible?

Eine Besonderheit ist neben der riesigen Auswahl die Download-Funktion. Die erworbenen Hörbücher lassen sich herunterladen und sind damit auch offline verfügbar. Praktisch, falls zum Beispiel das Datenvolumen am Handy aufgebraucht ist oder es den Dienst eines Tages nicht mehr gibt.

Es handelt sich dann aber nicht um eine MP3-Datei, obwohl es im Kern welche sind. Das hat mit Copyright zu tun und soll eine Vervielfältigung unterbinden.

Preisvorteile dank Amazon Prime?

Viele Amazon-Kunden nutzen Prime und sparen damit Versandkosten. Bis jetzt ist es allerdings nicht so, dass sich die Nutzung dieser Flatrate auf Audible auswirkt. Beides kommt zwar von Amazon, auf irgendwelche Preisvorteile muss man bislang aber verzichten. Das kann sich natürlich jederzeit ändern.

Fazit: Für wen lohnt es sich und für wen nicht?

Die Nutzung der Audible-App ist an kein Abo gebunden. Das liegt daran, weil die Hörbücher auch einzeln gekauft werden können. Die App fürs Smartphone und Tablet lohnt sich also für alle, die an Hörbüchern interessiert sind und sich regelmäßig oder hin und wieder welche kaufen. Wer gar nichts mit dem Thema zu tun hat, für den macht auch die Installation keinen Sinn.

Beim Audible-Abo ist es wiederum so, dass sich dieses nur beim Kauf von mindestens einem Hörbuch im Monat lohnt. Dann muss man allerdings auf den Preis achten, denn die Titel kosten unterschiedlich viel. Reicht ein Hörbuch hingegen für zwei oder mehr Monate, dann ist der Einzelkauf in der Regel günstiger. Das lässt sich pauschal aber nicht sagen, da die Titel wie erwähnt größere Preisunterschiede aufweisen.