Home / Wohnen / How To: Einen Fernseher an der Wand befestigen

How To: Einen Fernseher an der Wand befestigen

Damit die Traumvorstellung vom Flachbildfernseher an der Wand Realität wird, ist eine gute Vorbereitung, Anleitung und Ausarbeitung notwendig. Das Anbauen eines Flat-TVs kann am Anfang sehr abschreckend und kompliziert wirken, jedoch mit einer guten Anleitung zu einer einfachen Montage werden.

Wandhalterung

Wichtigstes Utensil: eine Halterung. Die Halterung wird mit der Wand verschraubt und trägt den Fernseher. Flat-TVs besitzen zu diesem Zweck auf ihren Rückseiten meist quadratisch angeordnete Schraublöcher, an die sich spezielle Anschlussplatten der Wandhalterungen anschrauben lassen.

TV-Wandhalterungen lassen sich in zwei Varianten unterteilen: Starre Konstruktionen und Flexible Modelle.

Starre Konstruktionen sind in der Regel einfach zu montieren und kosten wenig. Der Nachteil ist hier, dass die Wandhalterung von Anfang an perfekt ausgerichtet sein muss und sie nur extrem aufwendig, um zu montieren ist.

Flexible Modelle sind schwerer anzubringen und deutlich teuer in der Anschaffung, werten sich aber durch gute Qualität und vor allem Flexibilität auf.

So lassen sich die beweglichen TV-Wandhalterungen in verschiedenen Winkeln jederzeit individuell anpassen und nachkorrigieren.

Hängt das Gerät nah an der Wand, dann funktioniert die Befestigung meist problemlos. Normale Schrauben und Dübel genügen meistens, um dem Gerät in stabilem Mauerwerk sicher an der Wand zu befestigen. In porösen Altbauwänden lohnt es sich, extralange Dübel und Schrauben zu verwenden. Dübel bekommt ihr übrigens mittlerweile auch Online bei Anbietern wie RS Components.

Halterungen, an denen sich der Flachbildfernseher von der Wand wegdrehen lässt, müssen dagegen deutlich höheren Kräften standhalten. Durch den größeren Abstand des Fernsehers von der Wand, entsteht eine Hebelwirkung, die vor allem am Oberrand der Halterung zieht. Die Kräfte an den Schrauben können dabei das Gewicht des Fernsehers schnell übersteigen. Achten Sie hierbei unbedingt auf eine ausreichende Traglast der Wandhalterung und der Schrauben.

Vorbereitung ist das A und O: Da verbreitete 55-Zoll-Fernseher oft bis zu 20 Kilo wiegen, lohnt sich das Aufbauen zu zweit. Planen Sie für das Aufbauen etwa 60-120 Minuten ein. Auch sehr wichtig ist, dass die TV-Wandhalterung für das Gewicht des TV-Geräts ausgelegt ist. Einen Puffer von 5 bis 10 Kilo sollten Sie zudem einplanen. Dann brauchen Sie auch nicht zwangsläufig eine neue Halterung für den nächsten größeren Fernseher. Ob starres oder flexibles Modell: Für die TV-Wandhalterung legen Sie vorerst eine Schablone an, die Sie an der Wand waagerecht ausrichten und die Bohrlöcher zu skizzieren. Wichtig ist hier, dass Sie die Wand vorher auf Kabel und Leitungen absuchen und ihren Fernseher dementsprechend anpassen.

Montage

Montagehöhe und -abstand sind der letzte Feinschliff für das optimale Fernseherlebnis.

Ein Richtwert für die optimale Montagehöhe: Sie sollten sitzend parallel zur Unterkante des Fernsehers blicken. So vermeiden Sie beim Fernsehen Nackenschmerzen.

Der Abstand zum Fernseher ist sehr individuell bedingt. Bei einem großen 40-Zoll Fernseher reicht ein Abstand von 3 Metern völlig aus. Bei kleineren Modellen sollten Sie das Bild scharf erkennen können, dann ist der Abstand gut gewählt.

How To: Einen Fernseher an der Wand befestigen
3.5 (70%) 6 Artikel bewerten