Home / Wohnen / Für mehr Schlafkomfort: Die perfekte Bettwäsche finden

Für mehr Schlafkomfort: Die perfekte Bettwäsche finden

Etwa acht Stunden schlafen wir täglich. Und in dieser Zeit schmiegen wir uns hautnah an unsere Bettwäsche. Nichts hat engeren Kontakt zur Haut, nichts macht das Bett mehr zu einem Wohlfühlort. Unsere Ansprüche an Bettwäsche sind dementsprechend hoch. Denn gerade sie beeinflusst unser Schlafklima maßgeblich. Fühlt man sich in ihr nicht wohl, leidet der Komfort und wir wachen morgens unausgeschlafen auf.

Gute Qualität zeichnet sich u.a. durch Langlebigkeit aus

Dass eine ausgezeichnete Matratze das Wohlbefinden durch erholsamen Schlaf steigert, steht außer Frage. Doch viel zu oft wird die Qualität der Bettwäsche in dieser Diskussion außer Acht gelassen. Nächtliches Schwitzen oder Frieren, ein Inlett, welches im Bettbezug herumrutscht oder ein kratziger Stoff beeinflussen den Schlafkomfort. Dabei zeichnet eine hochwertige Bettwäsche mehr aus, als nur die reine Optik. Bedauerlicherweise gibt es die „eine“ perfekte Bettwäsche nicht. Denn die individuellen Schlafbedürfnisse eines jeden variieren stark. Hinzu kommen die verschiedenen Jahreszeiten oder die Bedürfnisse von Allergikern. So soll die hochwertige Luxusbettwäsche nicht nur das Kissen und die Decke vor Schmutz schützen, sondern auch klimaregulierend wirken. Vor allem stehen jedoch die Hautverträglichkeit, eine solide Verarbeitung sowie die Langlebigkeit der Bettwäsche im Vordergrund. Zu guter Letzt zeichnet sich hohe Qualität auch durch eine leichte Pflege der Bettwäsche aus.

Bettwäsche für den Sommer

In der heißen Jahreszeit liegt der Fokus auf atmungsaktiver Bettwäsche, welche die Feuchtigkeit rasch von der Haut ableitet und einen angenehmen kühlenden Effekt erzielt. Leichte Stoffe, welche ein gutes Hautgefühl vermitteln, prägen die Sommerbezüge für Betten. Ausgesprochen beliebt sind hierfür Satinbettbezüge aus feinstem Baumwollsatin. Die Schramm Werkstätten GmbH setzen hierfür etwa merzerisiertes Baumwollgarn in der Atlasbindung ein, um ein besonders weiches und edles Produkt zu erhalten. Satin besticht durch seinen kühlenden Effekt und einem überaus sanften Gefühl auf der Haut. Ebenso geeignet für die Sommermonate ist Perkal Bettwäsche. Es besitzt eine angenehm glatte Oberfläche, die durch eine sehr dichte und enge Webart entsteht. Das strapazierfähige Material ist dennoch von einer matten und weichen Qualität. Als weniger luxuriös, aber gleichwohl für die warmen Sommermonate geeignet, erweist sich Linon. Es erinnert optisch an Leinen, besteht jedoch ebenso aus reiner Baumwolle, welche in der Leinwandbindung gewebt wurde.

Bettwäsche für den Winter

Warm und kuschelig, gemütlich und weich muss sie sein: die Winterbettwäsche. Sie unterstützt Kissen und Decke dabei, die Körpertemperatur zu wahren. Dafür eignet sich ein etwas dickeres Material am besten. Daher greifen wir bei Winterbettwäsche am liebsten zu Biber oder Flanell. Letzteres ist dank der höheren Garnqualität jedoch leichter als Biber. Beide Baumwollgarne wärmen auch in eisigen Nächten hervorragend, da ihre Oberfläche angeraut wurde. Dies hält nicht nur die Wärme ausgesprochen gut, sondern gibt ein kuschelig weiches Hautgefühl.

Bettwäsche für das ganze Jahr

In dieser Kategorie stechen zwei Arten der Bettwäsche hervor. Zum einen die Seersuckerbettwäsche, zum anderen Wäsche aus Renforcé. Für die Standardwebart Renforcé werden mittelfeine Baumwollgarne zu einem robusten Gewebe verarbeitet. Sein Vorteil liegt vor allem in der Strapazierfähigkeit sowie seiner guten Feuchtigkeitsregulierung. Seersuckerbettwäsche besitzt hingegen eine äußerst markante Oberfläche in Waffelpikee. Im Sommer kühlt das Luftpolster dank der besonderen Webart, im Winter hingegen wärmt es in kühlen Nächten. Nicht zuletzt die Mikrofaserbettwäsche sei hier noch zu erwähnen. Im Gegensatz zu den anderen Bettwäschearten besteht sie aus Polyacryl, Polyester oder Polyamid bzw. wird als Mischgewebe mit Baumwolle hergestellt. Mikrofaserbettwäsche leitet die Feuchtigkeit rasch ab und trocknet überaus schnell. Damit eignet sich diese Bettwäsche ganzjährig für Schläfer, die stark schwitzen.

Fazit: Eine gute Bettwäsche harmoniert nicht nur optisch zur Schlafzimmereinrichtung. Sie passt sich den Schlafbedürfnissen vielmehr durch ihre hohen Produkteigenschaften an. Hochwertige Qualität zeichnet sich durch beste Materialien, ein hohes Maß an Atmungsaktivität, eine ausgezeichnete Verarbeitung sowie ein gutes Hautgefühl aus. Sehr gute Bettwäsche ist zudem pflegeleicht und überaus langlebig.

Quelle: Fokus online: Kühlende Bettwäsche für den Sommer – die besten Tipps vom 3.4.2017

Für mehr Schlafkomfort: Die perfekte Bettwäsche finden
4.2 (84.21%) 19 Artikel bewerten